Fehlt ein Produkt?

Warenkorb (0)

0,00 €
Trusted Shops
Hauptbild

WeinShop – Unsere Weinempfehlung zum Burger-Grillen

Grillen hat immer Saison: Leckereien vom Grill schmecken nämlich zu jeder Jahreszeit, sogar im Winter. Die Hauptsaison für geselliges Zusammensein bei gegrillten Köstlichkeiten ist aber eindeutig der Sommer. Egal ob Würstchen, Steak, Fisch, Geflügel, Gemüse oder nach amerikanischer Tradition herrlich saftige Burger: Grillen macht bei gutem Wetter am meisten Spaß – und auch durstig! Für Freunde guter Weine bedeutet Grillen keinesfalls, bei den Getränken auf den geliebten Wein zu verzichten und stattdessen Bierkästen schleppen zu müssen. Im Gegenteil, Wein zu Burger, Grillwurst & Co liegt voll im Trend. Aber es muss der passende Wein sein: Während Sie beim Bier kaum etwas falsch machen können, sollten Sie die richtigen Weine fürs Grillen umso sorgfältiger auswählen. Unser Weinfinder hilft Ihnen, die jeweils passenden Weine schnell zu entdecken. Darüber hinaus erfahren Sie hier: Welcher Wein zum Burger-Grillen passt, wie das Burger-Grillen perfekt gelingt auch dann, wenn Sie 6-8 Personen zu besuch haben. Des Weiteren darf natürlich ein leckeres Burger-Rezept nicht fehlen.

11 Artikel in Wein & Burger

In aufsteigender Reihenfolge
Produktbild von Weingut Metzger - PINK Rosé feinherb 2016

6,49 *

0,75 l (1 l = 8,65 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Weingut Emil Bauer - Merlot THE ANSWER trocken 2015

13,99 *

0,75 l (1 l = 18,65 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Weingut Metzger - Merlot Rosé trocken 2016

7,49 *

0,75 l (1 l = 9,99 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Arrogant Frog - TUTTI FRUTTI Rosé trocken 2016

5,49 *

0,75 l (1 l = 7,32 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Alvear - PALACIO QUEMADO Reserva Tempranillo trocken 2012

10,90 *

0,75 l (1 l = 14,53 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Weingut Doppler-Hertel - Cuvée 190 Rotwein QbA trocken 2014

6,99 *

0,75 l (1 l = 9,32 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Weingut Siegrist - Merlot SOLIDUS trocken 2013

8,99 *

0,75 l (1 l = 11,99 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Weingut Bernhart - Chardonnay VDP Gutswein trocken 2015

8,79 *

0,75 l (1 l = 11,72 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Weingut Dengler-Seyler - Spätburgunder Weissherbst trocken 2014

6,99 *

0,75 l (1 l = 9,32 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von -Weingut Hörner - Spätburgunder Steinbock trocken 2013

12,99 *

0,75 l (1 l = 17,32 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **
Produktbild von Barbecue BBQ Rotwein trocken 2016

4,99 *

0,75 l (1 l = 6,65 €)
Lieferzeit: 2-5 Tage **

11 Artikel in Wein & Burger

In aufsteigender Reihenfolge
Angebote vom 21.08.2017 bis 27.08.2017 anzeigen

Wir unterstützen Sie Weinfindung, indem wir Ihnen die jeweils besten Weine für Ihre Fleisch-, Fisch- oder Gemüsevariante vom Grill empfehlen und natürlich auch ins Haus liefern. Wir haben Rotweine, Weißweine und Roséweine ausgewählt, die hervorragend mit Gegrilltem harmonieren. Finden Sie jetzt ganz gezielt den perfekten Wein für Ihre nächste Grillparty und überraschen Sie Ihre Familie, Freunde und Kollegen doch einmal mit einem spannenden Grillmotto. Wie wäre es zum Beispiel mit einer überraschenden Kombination der aktuellsten Grilltrends, nämlich Burger & Wein? Anders als die meisten spontan denken, passen Cheeseburger, Chickenburger oder andere Burger und Wein nämlich wunderbar zusammen.

Welcher Wein zum Burger-Grillen?

Burger grillen macht in letzter Zeit als vielseitiges und geselliges Erlebnisgrillen dem Würstchen auf dem Grillrost mächtig Konkurrenz. Und auch als Wein-Liebhaber kommen Sie dabei auf den Geschmack, denn Wein und Burger-Grillen – das passt prima zusammen. Je nach Burger-Variante können sowohl ein kräftiger Rotwein als auch ein fein-würziger Weißwein oder ein fruchtig-frischer Rosé passen. Denn es ist natürlich ein Unterschied, ob Sie Rindfleisch-Burger, California-Burger mit Speck, Pulled-Pork-Burger, Chickenburger, Fischburger, Cheeseburger oder Veggie-Burger grillen. Grundsätzlich aber gilt, dass Burger-Weine ausdrucksstarke Akzente setzen sollten, damit sie neben den herzhaften Hacksteaks bestehen können. Das kann bei Weißwein ein cremiger Chardonnay mit gelbfruchtiger Note sein, beim Roséwein ein Spätburgunder Weißherbst mit ausgeprägtem Beerenaroma oder beim Rotwein ein würziger, im Holzfass ausgebauter Merlot. Das sind durch die Bank keine „blassen“ Weine, sondern jeder dieser ausgewählten sommerlichen Tropfen setzt ein aromatisches Gegengewicht zum Burger. Wir empfehlen zu den Klassikern – Cheeseburger und Burger mit Patties aus Rinderhackfleisch– und zu Burgern mit Speck oder „Pulled Pork“ aus dem Smoker einen trockenen, kräftigen roten Wein. Zu Chicken- und Fischburgern passt ein trockener weißer Wein und zu vegetarischen Burgern mit Gemüse-Patties darf es gerne ein fruchtiger und trockener Roséwein sein. Letztlich entscheidet aber der individuelle Geschmack: Probieren Sie einfach, welche Kombination aus Burger und Wein Ihnen und Ihren Gästen am besten schmeckt!

Sie finden die passenden Weine zum Burger obenstehend übersichtlich aufgelistet. So entfällt lästiges Suchen im Shop und Sie können gezielt online den Wein finden und bestellen, der Ihnen geschmacklich zusagt. Außerdem haben wir passend zu unserer Burger-Wein-Empfehlung für Sie auch ein tolles Burger-Grill-Rezept kreiert, mit dem Sie beim nächsten Grillfest ganz bestimmt Ihre Gäste begeistern. Und das Beste: Das Rezept ist anfängertauglich und lässt sich bei Bedarf leicht abwandeln, zum Beispiel mit Geflügel-Hackfleisch als Chickenburger oder mit frischem Gemüse als vegetarischer Burger. Zunächst einmal möchten wir Ihnen aber die Grundlagen des Burger-Grillens für die Burger- und Wein-Party vermitteln. Es ist überhaupt nicht schwer, Burger zu grillen, aber für ein perfektes Ergebnis brauchen Sie spezielles Zubehör und ein bisschen Fingerspitzengefühl. Natürlich können Sie theoretisch auch auf fertige runde Hacksteaks zurückgreifen, aber das ist kein Vergleich zu selbstgemachten Burgern.

Burger & Wein: So gelingt das Burger-Grillen perfekt!

Wenn wir zum Burger Wein empfehlen, dann meinen wir natürlich die Eigenkreationen. Wein zum Burger der bekannten Fast-Food-Ketten, das muss wirklich nicht sein. Bei einem Glas Wein lässt sich aber auch wunderbar über die Herkunft der Burger spekulieren. Die Bezeichnung leitet sich als Kurzform vom Wort „Hamburger“ ab. Oft wird angenommen, dass Schinkenfleisch (Ham) als Namensgeber diente – was jedoch nicht stimmt. Aber woher der Begriff genau stammt und ob der Burger in der Stadt Hamburg erfunden wurde, darüber streiten Amerikaner und Deutsche heute noch. Es spricht einiges dafür, dass die Kombination aus einem runden Weizenbrötchen (Bun) und Fleischscheibe (Patty) tatsächlich erstmalig in Hamburg zubereitet und verkauft wurden. Es gibt allerdings auch in Amerika eine Stadt namens Hamburg, die den Burger für sich reklamiert. Wie auch immer, Burger sind in allen möglichen Varianten über die Systemgastronomie weltweit bekannt geworden. Fertige Schnellimbiss-Burger und selbst zubereitete und gegrillte Burger haben allerdings nur den Namen gemeinsam, ähnlich wie ein 08/15-Wein und ein Wein der Spitzenklasse. Verwenden Sie also Tiefkühl-Patties wie in unserem Rezept nur, wenn es wirklich einmal ohne Aufwand ganz schnell gehen soll! Sonst kaufen Sie lieber hochwertiges Rinderhack – oder stellen Sie das Gehackte selbst her. Frischer geht’s nicht! Sie brauchen dafür einen Fleischwolf oder eine multifunktionale Küchenmaschine. Das Selbermachen bietet auch den Vorteil, die Fleischsorten fürs Burger-Grillen nach Belieben auswählen zu können. Ob Huhn, Pute, Lamm, Schwein, Rind: Achten Sie wie beim Wein auf Qualität und zerkleinern Sie das nicht zu magere Fleisch erst kurz vor dem Grillen!

Das wohl nützlichste Zubehör fürs Burger-Grillen ist – neben einer Grillzange und einem Grillwender mit langem Stiel – eine Hamburger-Presse bzw. ein Burger-Former. Damit lassen sich ganz hygienisch und einfach gleichmäßig daumendicke Patties formen. Keine Matscherei mit den Händen, kein Klopfen – und ein perfektes Ergebnis auf dem Grill. Solche Burger-Pressen haben inzwischen viele Anbieter im Angebot, die Investition ist klein und zahlt sich für Burger-Fans allemal aus.

 

Unser schnelles Burger-Rezept für Ihr Burger- & Wein-Grillfest

Nun aber von der Burger-Grill-Theorie zur Praxis mit unserem Burger-Grill-Rezept für vollen Grillspaß! Dieses einfache Grundrezept für 4 Personen gelingt garantiert – ohne viel Aufwand und ohne lange Vorbereitungszeit. So einfach kann es sein, Burger zu grillen? Ja, denn Sie bereiten hierbei die Burger-Patties nicht frisch zu und verwenden vorgebackene Hamburgerbrötchen und Fertigsaucen. Entsprechend easy ist das Grillen – ein idealer Einstieg für Anfänger ins Burger-Grillen! Umso mehr genussvolle Zeit bleibt für den Wein zum Burger!

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 x Hamburgerbrötchen, wahlweise mit Sesam
  • 1 x Eisbergsalat, wahlweise gerne auch den eigenen Lieblingssalat
  • 4 x Burger Patties: Tipp: American Burger von Blockhouse – Weltklasse (allerdings sind diese tiefgekühlt)
  • 4 x Scheiben Schmelzkäse – vorzugsweise die Sorte Cheese oder Toast
  • 2 x Zwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 1 x Fleischtomate, in dünne Ringe geschnitten
    2-3 x Gewürzgurken, in feine Streifen geschnitten

Zum Verfeinern sollten Sie mehrere Saucen anbieten, je nach eigener Vorliebe. Am besten stellen Sie Ketchup, Mayo, BBQ-Sauce und Hamburger-Sauce bereit, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Grillen Sie die Burger Patties bei hoher Hitze bis zum gewünschten Verzehrgrad. Bevor Sie die Burger Patties vom Grill nehmen, legen Sie die aufgeschnittenen Hamburgerbrötchen auf den Grill – aber Achtung, sie verbrennen schnell! Setzen Sie die Brötchen nicht direkt dem Feuer aus, sondern platzieren sie am Rand des Rosts. Nach ca. 30 Sekunden nehmen Sie die leicht angerösteten Hamburgerbrötchen und Patties vom Grill und belegen die Burger so, wie Sie es gerne mögen – dazu ein Glas Wein und der Genuss ist perfekt! Sie wissen ja: Wenn Sie einen passenden Wein zum Burger benötigen, so können wir Ihnen unsere Weine hier in dieser Kategorie bestens empfehlen. Genießen Sie schöne Stunden beim Burger-Grillen im kleinen Kreis. Oder sind Sie schon bereit für eine große Grillparty mit Burger und Wein?

 

Burger-Grillspaß XXL Burger & Wein: Party für 6-8 Personen ausrichten

Nachdem Sie nun im kleineren Kreis das Burger-Grillen geübt und die passenden Weine zum Burger für sich entdeckt haben, können Sie das Ganze auch eine Nummer größer aufziehen. Laden Sie nette Gäste zur Burger-&-Wein-Party ein. Und das bitte nicht nur im Sommer, denn eine zünftige Burger-Party lässt sich auch bestens mit dem mindestens ebenso angesagten Wintergrillen verbinden!Wenn Sie einen Gasgrill oder einen Smoker besitzen, ist Grillen im Winter wahrscheinlich nichts Neues für Sie. Dafür bietet sich der Holzkohle-Grill im Winter noch als zusätzliche Wärmequelle für den Grillchef an. Wintergrillen funktioniert auch mit Holzkohle! Ein Glas Wein oder Glühwein sorgt dazu für angenehme Wärme von innen.

Hier sind unsere Tipps für eine stimmungsvolle Mottoparty „Wein & Burger“:

  • Ob Sommer oder Winter: Wir empfehlen, mindestens zwei Burger-Varianten (z. B. Chickenburger und Cheeseburger) und zwei Sorten Wein (z. B. Spätburgunder und Chardonnay) anzubieten. Wenn unter den Gästen Vegetarier sind, planen Sie zusätzlich Veggie-Burger und vielleicht auch einen Roséwein ein!
  • Bei selbst zubereiteten Burgern rechnet man pro Patty ca. 150 g Fleisch, Fisch oder fleischfreie Masse (genial für Veggie-Burger ist die Kombination aus gemahlenen Cashews Bohnen und Feta, gewürzt mit Chili, Zwiebeln und Peperoni).
  • Wenn Sie die Patties selbst machen, können Sie diese ganz in Ruhe vorbereiten und dann ein paar Stunden gut kühlen oder sogar ins Gefrierfach stellen.
  • Überraschen Sie Ihre Gäste nicht nur mit der Kombination Burger & Wein, sondern auch mit eigenen Grillsaucen. Eine würzige Tomaten-Salsa ist aus Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Harissa (arabische Gewürzmischung) Olivenöl, Limettensaft, Salz und Pfeffer schnell selbst gemacht.
  • Haben Sie ein Händchen fürs Backen mit Hefe? Dann sind selbstgebackene Buns, also Burger-Brötchen, unschlagbar lecker. Damit werden Ihre Grill-Burger wirklich komplett „Handmade“ und absolut einzigartig.
  • Stellen Sie pro Person Besteck für Salate und mindestens zwei Teller sowie drei Gläser (zwei Weingläser, ein Wasserglas) bereit.
  • Damit sich die Gäste ihre Burger individuell zusammenstellen können, platzieren Sie die vorbereiteten Gurken, Zwiebeln, Tomaten, Käsescheiben sowie Senf, Gewürze und Grill- und Burgersaucen zusammen mit frischen Salaten am besten auf einem separaten Tisch.
  • Sie können zusätzlich einen Tisch für Getränke vorbereiten, auf dem auch die Weine, Gläser und Kühlkübel Platz finden.
  • Bei der Auswahl der Weine sollten Sie natürlich die Vorlieben Ihrer Gäste berücksichtigen. Bestimmt ist bei unserer Burger-Weinauswahl der richtige Wein dabei.
  • Für Grillfeste bei sommerlichen Temperaturen eignen sich vor und nach dem Essen außerdem alle Sommerweine, die wir für Sie zusammengestellt haben. Sie sind leicht, fruchtig und frisch, haben einen geringen Alkoholgehalt und sollten kühl serviert werden.
  • Bieten Sie Kindern und Gästen, die keinen Alkohol trinken, leckere Traubensaft-Schorle aus rotem oder weißem Traubensaft und kaltem Sprudelwasser an.
  • Wenn Sie bis in die Nacht hinein feiern möchten, sorgen Sie für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Geeignet sind Windlichter, Kerzen, Lampions oder Fackeln – je nachdem, ob Sie im eigenen Garten oder auf Balkon & Terrasse grillen.

Wir wünschen Ihnen jetzt schon viel Spaß und eine gelungene, stilechte Burger-Party!

- Ihr WASGAU WeinShop Team -

Das Wichtigste zum Schluss: Gefahren beim Grillen beachten!

Diese Hinweise müssen sein, denn beim Grillen sollten Sie immer auf Nummer sicher gehen! Leider beherzigen nicht alle Grillfreunde die Sicherheitsvorschriften. Schlimme Brandverletzungen können die Folge sein. Wir bitten Sie daher dringend, bei der Burger & Wein Party die Gefahren zu minimieren und Vorsicht walten zu lassen, damit weder Sie noch Ihre Gäste am Ende Verbrennungen davontragen.

  • Wenn Kinder bei Ihrem Burger & Wein Grillfest dabei sind und Sie mit offenem Feuer grillen, sollten Sie das Thema Sicherheit besonders ernst nehmen. Dazu gehört, dass Sie den heißen Grill niemals unbeaufsichtigt lassen!
  • Verzichten Sie beim Grillen der Burger mit Holzkohle auf flüssige Grillanzünder wie Spiritus und Benzin und verwenden Sie feste Grillanzünder
  • Wer am Grill hantiert – egal ob Gasgrill, Kohlegrill oder Smoker – braucht unbedingt grilltaugliche Handschuhe, die idealerweise auch einen Teil des Unterarms bedecken.
  • Stellen Sie auf Ihrer Burger & Wein Party für den Notfall einen mit Sand gefüllten kleinen Eimer Sand bereit. Mit Sand lässt sich ein Feuer besser löschen als mit Wasser (Gefahr von Verbrühungen durch heißen Wasserdampf!).
  • Lassen Sie die Kohle am Ende der Burger & Wein Grillparty erkalten und entsorgen Sie die Reste erst, wenn die abgekühlt sind, um das Brand- und Verletzungsrisiko zu minimieren.
  • Gasgrills gelten zwar als vergleichsweise sicher, aber auch beim Burger-Grillen mit Gas kann es zu Unfällen kommen. Eine Schlauchbruchsicherung und ein doppelter Druckregler verhindern das unkontrollierte Entweichen von Gas. Beachten Sie unbedingt die Gebrauchsanweisung des Herstellers.
  • Die Gasflaschen müssen kindersicher und vor Hitze geschützt im Freien gelagert werden.
  • Zum Schluss noch ein etwas anderer Sicherheitstipp: Genießen Sie mit Ihren Gästen nach Herzenslust Burger und Wein – aber sorgen Sie dann dafür, dass Ihre Gäste das Auto stehen lassen können und sicher nach Hause kommen!

Wenn Sie alle diese Tipps beherzigen, wird Ihre Party unter dem Motto „Burger & Wein“ mit Sicherheit ein voller Erfolg!