Warenkorb (0)

0,00 €
Bischöfliche Weingüter Trier - DOM Riesling feinherb 2016
Art.-Nr. 220021

-Bischöfliche Weingüter Trier - DOM Riesling feinherb 2016

 
Eine kräftige Säure trifft beim DOM Riesling feinherb auf eine feine Restsüße - mit dem Ergebnis, dass dieser Gutsriesling rund und fruchtig-saftig schmeckt, ohne dabei so süß zu sein wie halbtrockene...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
7.79 *
0.75 l (1 l = 10.39 €)
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Weißwein
Geschmack
feinherb
Qualität
Gutswein
Rebsorte
Riesling
Lage
Weinbergslagen entlang der Flüsse von Mosel, Saar und Ruwer
Herkunft
Mosel
Land
Deutschland
Jahrgang
2016
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
4 Jahre
Weinbergboden
Schieferwitterungsboden
Ausbau
Schonender Ausbau im Edelstahltank.
Speisenbegleiter
Süß-saure asiatische Küche, leichte und mittelscharfe Currys, Fleisch
Trinktemperatur
8 - 10 °C
Restsüße
18,0 g/l
Säuregehalt
7,7 g/l
Alkoholgehalt
11 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Verwaltung der Bischöflichen Weingüter Trier GbR
Gervasiusstraße 1
54290 Trier
Deutschland
Schmeckt zu

Fisch

Geflügel

Meeresfrüchte
Schmeckt nach

Fruchtig

Mineralisch

-Bischöfliche Weingüter Trier - DOM Riesling feinherb 2016

Eine kräftige Säure trifft beim DOM Riesling feinherb auf eine feine Restsüße - mit dem Ergebnis, dass dieser Gutsriesling rund und fruchtig-saftig schmeckt, ohne dabei so süß zu sein wie halbtrockene Weine. Typisch feinherb ist der DOM Riesling sehr harmonisch und hebt sich deutlich durch eine natürliche Fülle im Abgang hervor. Damit ist er perfekt geeignet als Begleiter der süßsauren asiatischen Küche und passt außerdem gut zu milden bis mittelscharfen Currys und vielen Fleischgerichten.

Für Liebhaber feinherber Weine von den Bischöflichen Weingütern Trier
Wissen Sie beim Riesling eine lebhafte Mineralik in Kombination mit einem fruchtigen Bouquet zu schätzten? Bischöfliche Weingüter in Trier sind dafür bekannt, dass sie genau das bieten: In steiniger Landschaft, teil in extremer Stellage, entwickeln sich besondere Riesling-Reben, die mit viel Weinverstand zu filigranen Rieslingweinen ausgebaut werden.

Das Weingut

Die Bischöfliche Weingüter Trier schauen auf eine lange Geschichte des Weinanbaus zurück. Entstanden aus dem Zusammenschluss des Bischöflichen Konvikts (1840), des Bischöflichen Priesterseminars (1733) und der hohen Domkirche (1851) wurde Bischöfliche Weingüter Trier im Jahre 1966 gegründet. Die Spitzenlage an den drei Flüssen Mosel, Saar und Ruwer macht die unglaublich vielfältige Landschaft der Region aus und damit auch die einzigartigen Kreationen ihrer Weine. Traditionelle Techniken, Nachhaltigkeit sowie die Wahrung der Natur stehen bei Bischöfliche Weingüter Trier an erster Stelle und konstituieren die Qualität der unnachahmlichen Bischöfliche Weine Trier.


Mehr zu "Bischöfliche Weingüter Trier".