Das Weinland Italien ist schon allein in Zahlen gelesen gigantisch: die Rebfläche ist mit knapp 700 000 Hektar fast siebenmal so groß als in Deutschland. Die jährliche Produktion liegt bei über 40 Millionen Hektoliter. Etwa eine Million kleine Winzerfamilien, große renommierte Weingüter und Winzergenossenschaften sind daran beteiligt. In kaum einem anderen Weinbauland werden die Weine so von den regionalen Begebenheiten geprägt wie in Italien. Die produzierten Weine sind sehr vielseitig und oft auch einzigartig. Spitzenerzeugnisse aus Italien sind auf der ganzen Welt beliebt.

 

Welches sind die bekanntesten Weinanbaugebiete Italiens?

Weinanbaugebiet Italien

Rebfläche in Hektar(+/-)

Rebsorten

Abbruzzen

34 000

Montepulciano d‘Abruzzo, Sangiovese, Negroamaro, Trebbiano, Malvasia

Apulien

105 000

Negroamaro, Malvasia Nera, Primitivo

Emiglia-Romagna

58 000

Sangiovese, Lambrusco, Cabernet, Sauvignon, Albana di Romagna, Trebbiano, Malvasia di Candia

Friaul

19 000

Merlot, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir, Refosco, Friulano, Chardonnay, Sauvignon, Blanc, Pinot Grigio, Pinot Bianco

Kampanien

42 000

Aglianico, Piedirosso, Asprinio Bianco, Biancolella, Coda di Volpe Bianco, Falanghina, Fiano, Forastera, Greco Bianco

Piemont

47 500

Nebbiolo, Barbera, Dolcetto, Arneis, Cortese, Moscato

Sizilien

102 000

Nero D’Avola, Perricone, Frappato, Cabernet Sauvignon, Syrah, Cattaratto, Grecanico, Inzolia, Grillo, Chardonnay

Südtirol

12 500

Vernatsch, Lagrein, Blauburgunder, Cabernet Sauvignon, Weißburgunder, Grauburgunder, Gewürztraminer, Sauvignon Blanc, Chardonnay

Toskana

65 000

Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot, Vernaccia, Trebbiano Toscano

Umbrien

27 000

Sangiovese, Sagrantino, Grechetto, Trebbiano, Verdello

Venetien

75 000

Rondinella, Corvina Veronese, Cabernet Sauvignon, Garganega, Glera, Pinot Grigio, Pinot Bianco, Trebbiano, Chardonnay

 

Zusammengefasst: Daten und Fakten zum Weinland Italien

Das Weinland Italien umfasst rund 700 000 Hektar Rebfläche. Verteilt auf 20 Anbaugebiete, die sich von den Alpen bis zum Mittelmeer in den unterschiedlichsten klimatischen Regionen aufteilen. Von den über 40 Millionen Hektoliter, die jährlich erzeugt werden, geht etwa die Hälfte in den Export. Die bedeutendste Rebsorte ist mit rund 12% Trebbiano. Eine weiße Rebsorte, die vorwiegend für den, vor allem in Deutschland beliebten Lugana  verwendet wird. Diese Rebsorte nimmt zwar nach wie vor viel Fläche ein, bringt aber nur selten bedeutende und qualitativ hochwertige Weine hervor.

Zu den bedeutendsten Rebsorten Italiens zählen:

  • Barbera
  • Cabernet Sauvignon
  • Sangiovese
  • Pinot Nero
  • Nero d’Avola
  • Nebbiolo
  • Merlot
  • Montepulciano

Die roten Rebsorten belegen mit rund 57% den größeren Teil der Rebflächen. Zu den wichtigsten weißen Rebsorten zählen Pinot Grigio, Trebbiano und Malvasia.

 

 

Apulien – trocken heiß mit frischer Meeresbriese

Apulien liegt im Südosten Italiens, am Absatz des „Italienischen Stiefels“. Puglia, wie diese Weinbauregion auch genannt wird, ist in den letzten Jahren aus einem Dornröschenschlaf erwacht. Galt es früher, Menge zu produzieren, sind es jetzt aufstrebende Weingüter, die ihre Keller modernisiert und das Potenzial dieser Region erkannt haben, und sich zum Ziel gesetzt haben Qualitätsweine zu erzeugen. Bei den Weißweinen werden mit Rebsorten wie Sauvignon Blanc und Chardonnay hervorragende Weine produziert.

Bei den Rotweinen hingegen dominieren die autochthonen Rebsorten wie Primitivo, Malavasia Nera und Negroamaro, letztere gefallen besonders von der Halbinsel Salento. Wasserreserven und die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht zeichnen diese Zone als ausgezeichnete Weinbauregion aus. Ein Primitivo aus Apulien verspricht fruchtige und würzige Aromen, oft im Barrique ausgebaut, finden sich hier immer mehr aromenstarke Weine in guter Qualität. Obwohl die Weinlandschaft Apuliens durch starke Hitze geprägt ist, sorgt eine kräftige Brise vom Meer dafür, dass die roten Rebsorten feine Fruchtaromen entwickeln. Weine aus Apulien zählen bestimmt noch nicht zu den Stars unter den italienischen Weinen, aber es gibt zahlreiche Betriebe, die die Besonderheit dieser Weinbauregion für sich nutzen können und sich das Terroir in den Weinen widerspiegelt.

Wein aus Apulien – Primitivo mit Frucht und Würze

 

Toskana - Sangiovese von Tafelwein bis Super Tuscans

Wenn es um Wein geht, vor allem um Rotwein, kommt man an der wohl berühmtesten Weinbauregion Italiens, der Toskana nicht vorbei. Die Rotweine aus der Toskana genießen teilweise Weltruhm und man kann behaupten, dass diese Weinbauregion, die Stütze des Weinlandes Italien ist. Auf rund 65 000 Hektar Rebfläche wird hier in traumhafter Kulisse (wer noch nicht da war, kennt aber mit Sicherheit die für die Toskana typischen Bilder, auch zahlreiche Spielfilme wurden in dieser Idylle bereits gedreht) zwischen sanften Hügeln und einer malerischen Küstenregion, der Maremma, Wein angebaut.

Mit die wichtigste Rolle spielt die Sangiovese-Rebe, denn diese Rebsorte ist zumindest zu Teilen in den meisten Rotweinen der Toskana enthalten. Der bekannteste Wein der Toskana ist sicherlich der Chianti. Jährlich wird rund eine Million Hektoliter erzeugt. Die Qualitäten reichen dabei von einfach und recht preiswert  bis hin zu absoluten Spitzenweinen, die auch Spitzenpreise erzielen. Heute werden Chianti auch mit 100 Prozent Sangiovese erzeugt, üblicher sind aber Beimischungen, etwa von Merlot oder Canaiolo Nero, die den Wein etwas "weicher" wirken lassen. Einzig der Brunello, auch eine Sangiovese-Art, muss reinsortig ausgebaut werden. Weine aus der Toskana werden einen Weinliebhaber immer begleiten, sei es beim Lieblingsitaliener, zuhause beim Pasta kochen oder im Italien-Urlaub. Viele neue Weingüter und Investitionen in alte Betriebe sorgen dafür, dass die Weine der Toskana in der Qualität im Schnitt immer besser werden und das schon in der Basis.

Chianti aus der Toskana – Tradition trifft Moderne

 

Wir lieben die italienische Küche und natürlich den passenden Wein dazu. Denn was wären Spaghetti Bolognese, Lasagne oder Pizza ohne ein Glas Chianti, Barolo oder Bardolino? Kaum vorstellbar.

 

Genießen sie mit unserem Angebot die Vielseitigkeit der italienischen Weine und holen sich ein Stück „la dolce vita“ nachhause. Jetzt zum Vorzugspreis bestellen und schon ab einem Bestellwert von 89 Euro Wein aus Italien versandkostenfrei erhalten!

Weißwein, Rotwein, Roséwein & Sekt aus Italien online kaufen!

Italienische Rotwein Auswahl aus der Region Toskana - Italien

Italienische Rotwein Auswahl aus der Region Apulien - Italien