Warenkorb (0)

0,00 €
Dr. Deinhard - Gewürztraminer Spätlese Ruppertsberger Reiterpfad 2016
Art.-Nr. 213250

-Dr. Deinhard - Gewürztraminer Spätlese Reiterpfad lieblich 2016

 
Dieser Gewürztraminer zeichnet sich durch seine würzige an Rosenduft erinnernde Art aus, gepaart mit Aromen nach reifem Pfirsich und fruchtiger Mango wirkt er schon fast exotisch. Die dezente Fruchtsä...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
9.99 *
0.75 l (1 l = 13.32 €)

Nur noch 15 Stück verfügbar
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Weißwein
Geschmack
lieblich
Qualität
Spätlese
Rebsorte
Gewürztraminer
Lage
Ruppertsberger Reiterpfad
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2016
Trinkreife
ab sofort
Speisenbegleiter
Aperitif, Dessert
Alkoholgehalt
9,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
von Winning Weingut GmbH
Weinstrasse 10
67146 Deidesheim
Deutschland
Schmeckt zu

Käse


-Dr. Deinhard - Gewürztraminer Spätlese Reiterpfad lieblich 2016

Dieser Gewürztraminer zeichnet sich durch seine würzige an Rosenduft erinnernde Art aus, gepaart mit Aromen nach reifem Pfirsich und fruchtiger Mango wirkt er schon fast exotisch. Die dezente Fruchtsäure steht geschmacklich im Hintergrund. Ein fruchtiger und vollmundiger Wein, der gut gekühlt auch mal eine schöne Abwechslung zum Kaffee an einer festlich gedeckten Kuchentafel ist. Zumal dieser Wein nur einen geringen Alkoholgehalt hat.

Die Gewürztraminer Spätlese Ruppertsberger Reiterpfad ist ein Bukett-Wein par excellence. Fruchtige Aromen an Nase und Gaumen, fruchtsüß ausgebaut ist dieser Wein ein klassischer Begleiter zum Dessert, gerne mit Pfirsich und Mango oder pur als Aperitif.

1849 wurde das Weingut gegründet. Schon damals hat man das Potenzial der einzigartigen Weinbergslagen in Deidesheim, Ruppertsberg und Forst erkannt. 1907 verschrieb sich Leopold von Winning der Aufgabe, große Weine zu erzeugen, um diesen besonderen Lagen gerecht zu werden. Das Vermächtnis dieses Wein-Visionärs wird bis heute beim Weingut von Winning und Weingut Dr. Deinhard weitergelebt.

Das Weingut

Das Weingut von Winning ist angesiedelt in einem höchst repräsentativen und herrschaftlichen Bau. Gegründet worden ist das Weingut von Winning im Jahr 1849 von Dr. Andreas Deinhard, nach welchem auch der Dr. Deinhard Wein benannt wurde. Im Jahr 1907 übernahm Leopold von Winning die Leitung des Weinguts von Winning. Er setzte es sich zum Ziel, großartige Weine zu kredenzen, was ihm auch gelang. Zudem war er ein Gründungsmitglied des VDP. Der VDP ist der weltweit bedeutendste Weinverband im Zusammenhang mit Spitzenweinen. Hier gelten strenge Vorgaben. Ein besonders schonender und naturverbundener Weinanbau stehen hier im Fokus. Heute liegt das Weingut von Winning in der Hand von Stephan  Attmann und seinem Team. Die Visionen sind aber noch immer die gleichen. Das Credo lautet nach wie vor „Back to the roots“. Es stehen nicht der Massenanbau und die Massenproduktion im Vordergrund, sondern eine umweltfreundliche und weintypische Bepflanzung. Nach der Lese erfolgt eine besonders sensible Vinifizierung, um die hohen Qualitätsstandards zu erfüllen und das Beste aus den einzelnen Rebsorten herauszuholen.


Mehr zu "Dr. Deinhard / von Winning".