Warenkorb (0)

0,00 €
Reichsgraf von Kesselstatt - Schloss Marienlay Riesling Kabinett 2016
Art.-Nr. 218363

-Reichsgraf von Kesselstatt - Schloss Marienlay Riesling Kabinett 2016

 
Der Schloss Marienlay Riesling vom Weingut Reichsgraf von Kesselstatt gehört in seiner Qualitätsstufe Kabinett zu den Aushängeschildern des ehemaligen Rittergutes. Feuerstein- und Schieferböden verlei...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
10.49 *
0.75 l (1 l = 13.99 €)

Nur noch 10 Stück verfügbar
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Weißwein
Geschmack
feinherb
Qualität
Kabinett
Rebsorte
Riesling
Lage
aus Lagen an Mosel, Saar und Ruwer
Herkunft
Mosel
Land
Deutschland
Jahrgang
2016
Lagerfähigkeit
5 Jahre
Weinbergboden
Schieferverwitterungsboden
Ausbau
im Edelstahltank
Speisenbegleiter
zu Sushi & Sashimi, Sülzen & Pasteten, gebratener Fisch, Tafelspitz, uvm
Trinktemperatur
9 - 11 °C
Restsüße
17,8 g/l
Säuregehalt
5,9 g/l
Alkoholgehalt
10,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Produkt EAN Nummer
4005823522339
Herstellerangaben
Reichsgraf von Kesselstatt GmbH
Schlossgut Marienlay
54317 Morscheid
Deutschland
Schmeckt zu

Asiatisch

Fisch

Meeresfrüchte
Schmeckt nach

Mineralisch

Fruchtig

-Reichsgraf von Kesselstatt - Schloss Marienlay Riesling Kabinett 2016

Der Schloss Marienlay Riesling vom Weingut Reichsgraf von Kesselstatt gehört in seiner Qualitätsstufe Kabinett zu den Aushängeschildern des ehemaligen Rittergutes. Feuerstein- und Schieferböden verleihen ihm eine ausgeprägte Mineralität, die vollendet mit der rieslingtypischen Fruchtigkeit harmoniert. Das Duftspiel setzt sich aus den Aromen von grünen Bananen und Mangos, reifen Mirabellen und süßen Äpfeln zusammen. Ein wohlproportionierter, mundfüllender Riesling für Liebhaber kerniger Säure, feingliedriger Mineralität und beschwingten Nachhalls. Genießen Sie den Schloss Marienlay Riesling bei einer Trinktemperatur von 10 - 12 °C - gerne zu Sushi & Sashimi. Aber er ist als Speisebegleiter ein echter Tausendsassa, der auch zu Tafelspitz, Poularde, Wiener Schnitzel, gebratenem Fisch, Sülzen, Pasteten und sommerlichen Salaten passt.

Feinherber Mosel-Riesling vom Weingut Reichsgraf von Kesselstatt
Schon die alten "Rittersleute" pflegten den Weingenuss: So lässt sich die Geschichte des Weinguts Reichsgraf von Kesselstatt bis zum Rittergeschlecht von Kesselstatt zurückverfolgen. Nicht nur an Mosel, Saar und Ruwer, sondern in ganz Deutschland gehört das Weingut zu den traditionsreichsten Betrieben. Heute konzentriert man sich auf dem Weingut Reichsgraf von Kesselstatt auf An- und Ausbau qualitätvoller mineralisch-filigraner Weine, zu denen auch der Schloss Marienlay Riesling zählt.

Das Weingut

Das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt ist ein Ort mit langer und stolzer Geschichte. Es wurde 1349 fertiggestellt und gehört zu den frühesten Weingütern an der Mosel. Über viele Jahrhunderte wurde auf dem Weingut Reichsgraf von Kesselstadt hochklassiger Weinbau betrieben und die besonderen Böden bieten noch heute die Grundlage für die berühmten Pfälzer Weine der Region. 1987 übernahm Günther Reh das geschichtsträchtige Weingut Reichsgraf von Kesselstatt in Trier und erfüllte sich damit einen lang gehegten Traum. Niemand ahnte damals, dass der Weinbau auch bald der Traumberuf seiner Tochter Annegret Reh-Gartner werden sollte. Als junge Erwachsene entschied sie sich dazu, eine Karriere als Winzerin zu beginnen und behauptete sich erfolgreich zwischen den vielen Männern ihrer Domäne. Unter ihrer Leitung wurde das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt zu einem Gut der Spitzenklasse mit internationalem Renommee, und heute gilt Reichsgraf von Kesselstatt als eines der besten Weingüter in ganz Deutschland. Annegret führte das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt bis ins Jahr 2016 mit viel Erfolg und Begeisterung. Dies beweisen unzählige Preise und Auszeichnungen, die das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt mit viel Stolz sein Eigen nennen darf. Aber auch Annegret Reh-Gartner persönlich wurde für die vielen Jahre harter Arbeit und die aufopferungsvolle Hingabe auf Reichsgraf von Kesselstatt belohnt: 1989 erhielt sie die Auszeichnung Winzerin des Jahres und wurde 2001 und 2005 für den Branchen-Oscar nominiert. Annegret führte einige Änderungen auf dem Weingut Reichgraf von Kesselstatt ein, wobei die Qualität der Pfälzer Weine des Reichsgraf von Kesselstatt immer oberstes Prinzip blieb. Zentrale Neuerung war die Verkleinerung des Reichsgraf von Kesselstatt auf 36 Hektar, um eine bessere Selektion der Reben zu ermöglichen. Besonders stolz ist das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt auf die je 12 Hektar großen Steillagen an der Mosel, der Saar und der Ruwer. Hier wachsen Rebstöcke, deren Trauben den feinen mineralischen Stil edler Pfälzer Weine tragen und mit ihrer Leichtigkeit jeden Feinschmecker bezaubern. Annegrets Mann Gerhard Gartner kann auf eine lange und erfolgreiche Karriere als Sternekoch zurückblicken. Jahrelang kochte er im renommierten Aachener Restaurant Gala und verteidigte dort zwei Michelin Sterne. In seinem zweiten Lebensabschnitt widmete er sich nun seiner zweiten Passion: dem Weinanbau bei Reichsgraf von Kesselstatt. Annegret Reh-Gartner verstarb im Jahr 2016. Seitdem führt ihr Mann das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt weiter. Oberstes Ziel ist es, die Qualität der Weine zu erhalten und dem Erbe von Annegret Gartner im Reichsgraf von Kesselstatt gerecht zu werden.


Mehr zu "Reichsgraf von Kesselstatt".