Warenkorb (0)

0,00 €
Rocaliere - BIO Tavel AOC Classique trocken 2016
Art.-Nr. 030708

Rocaliere - BIO Tavel AOC Classique trocken 2016

(1)
Zarter, fülliger, volumenreicher Rosé als "Crème de la Crème" im Saigner Verfahren hergestellt, aus frischem Vorlaufsaft aus selektionierten, reifen Trauben. Nach Erdbeeren und roten, reifen Sommerkir...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
11.99 *
0.75 l (1 l = 15.99 €)

Nur noch 17 Stück verfügbar
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Roséwein
Geschmack
trocken
Qualität
AOC
Rebsorte
Rosécuvée
Cuvée-Zusammensetzung
Grenache 50%, Syrah 10%, Cinsault 30%, Mourvèdre 10%
Lage
nicht verfügbar
Herkunft
Rhone
Land
Frankreich
Jahrgang
2016
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
2 Jahre
Weinbergboden
Sand, Lehm
Ausbau
Edelstahltank
Speisenbegleiter
Vegetarisch, Fisch, Seafood
Trinktemperatur
12 - 14 °C
Restsüße
1,0 g/l
Säuregehalt
3,0 g/l
Alkoholgehalt
14 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Öko-Kontrollnummer
DE-Öko-007
Herstellerangaben
Domaine La Rocalière
Le Palai Nord
30126 Tavel
Frankreich
Schmeckt zu

Fisch

Meeresfrüchte

Pasta
Wein ist
Rocaliere - BIO Tavel AOC Classique trocken 2016

Zarter, fülliger, volumenreicher Rosé als "Crème de la Crème" im Saigner Verfahren hergestellt, aus frischem Vorlaufsaft aus selektionierten, reifen Trauben. Nach Erdbeeren und roten, reifen Sommerkirschen duftend, sahnig unterlegt mit Mandel und nussig-würzigen Noten. Sehr zart im Mund, trocken mit reifer Süße und deutlichem Mineral-Säurekomplex. Eine trocken vergorene Traubenauslese als absolute Spezialität.

Der passende Wein für vegetarische Gerichte, Fisch (auch gerne in gerillter Form) und Seafood-Spezialitäten.

Das Weingut

Die Domaine liegt im südlichen Teil der Rhône. Hier liegen die einzigen beiden Cru-Lagen am rechten Ufer des Flusses. Die AOC Tavel und die AOC Lirac. Die Familie Lemoine/borrelly bewirtschaftet dort 55 Hektar eigene Weinberge. La Rocalière, seit jeher in Familienbesitz, wurde im Jahr 1995 aufwendig umgebaut und auf die Bedürfnisse eines modernen Betriebes zugeschnitten. Heute führen die Schwestern Séverine Lemoine und Mélanie Borrelly die Geschicke des Weingutes. Im Jahr 2006 übernahm Séverine auch die Verantwortung für den Weinausbau. Obwohl die studierte Wissenschaftlerin Zahlen nach wie vor spannend findet, konnte sie sich der Faszination von Natur und Terroir nicht entziehen. 10 Jahre schaute sie ihrem Vater und Onkel über die Schulter, lernte, beobachtete, entwickelte eigene Ideen und ihren ganz eigenen Stil, der sich in der sehr überzeugenden Weinqualität widerspiegelt.


Mehr zu "Domaine La Rocaliere".
Kundenmeinungen zum Wein
Bewertung
(Veröffentlicht am 24.02.2016)
Nicklas
Hat mehr sehr gut gefallen und war sehr angenehm im Mund zu schmecken.