Warenkorb (0)

0,00 €

Weingut Dr. Bürklin-Wolf » alle Weine » Preisliste & Online-Versand

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf kann auf eine lange Tradition und eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Es wurde 1597 von Bernhard Bürklin, dem ehemaligen Bürgermeister von Wachenheim begründet. Im Laufe der Jahrhunderte gingen zwar viele Dokumente verloren, doch seit dem 19. Jahrhundert ist die Entwicklung des Weingutes wieder gut bekannt. Damals übernahm Dr. Albert Bürklin das Weingut und baute es in den folgenden Jahrzehnten zu einem weithin bekannten Standort für hochklassige Weine aus. 1924 ging der Besitz an den gleichnamigen Neffen über, der dieses geschichtsträchtige Erbe mit Eifer und Geschick fortführte. Er vergrößerte das Weingut durch den Ankauf weiterer Anbauflächen und betrieb einen systematischen Ausbau der Kelleranlagen des Gutes. Unter seiner Leitung wurde das Weingut auch international bekannt. Er setzte sich außerdem nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich für den Wiederaufbau der pfälzischen Bauern- und Winzerschaft ein. Im Jahr 1990 übernahm die älteste Tochter der Familie, Bettina Bürklin von Guradze mit ihrem Ehemann das Weingut. Sie widmete ihr Leben nicht nur der Herstellung hochwertiger Weine, sondern stellte sich auch früh die Frage, welchen Beitrag das Weingut Dr. Bürklin-Wolf zum Erhalt der umliegenden Natur für nachfolgende Generationen leisten könne. Bei einer Reise in die vereinigten Staaten lernte sie dann den nachhaltigen biodynamischen Weinbau kennen. Bis 2005 wurde das Weingut Dr. Bürklin-Wolf komplett auf dieses Verfahren umgestellt, dass noch immer weithin unbekannt in Deutschland ist. Das Weingut Bürklin Wolf ist damit eines der wenigen Weingüter in Deutschland, die nach diesem Verfahren arbeiten.

Bodennutzung im Einklang mit der Natur

Der Grundsatz des Weinguts Dr. Bürklin-Wolf lautet: Erst das richtige Verhältnis aus dem richtigen Klima, der Bodenbeschaffenheit und der Topografie machen einen wirklich guten Wein möglich. Dieser Dreiklang natürlicher Faktoren wird auch Terroir genannt. Auf das Terroir legt das Weingut Dr. Bürklin-Wolf einen besonderen Wert. Der Charakter eines Terroirs wird in jeder Region über Jahrhunderte erforscht, um die richtigen Rebsorten und die perfekte Anbauweise zu finden. Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf folgt dieser Tradition und kann so besonders hochwertige Weine hervorbringen. Seit 1900 hat das Weingut Bürklin Wolf die Terroirs in strenge Kriterien aufgeteilt, von denen jedes nach modernen geologischen und klimatologischen Kenntnissen ausgewählt wurde.

Beim Weingut Dr. Bürklin-Wolf wird hochwertiger Riesling angebaut. Die Herkunftsorte dieser Rebsorten werden Appellationen genannt. Auf dem 3,6 Hektar großen Weinberg auf dem Weingut Bürklin Wolf, auch Kirchenstück oder „Montrachet der Pfalz“ genannt, werden besonders edle Rebsorten angebaut und der Boden wird schon seit Jahrhunderten geschätzt. Sogar die königlich-bayrische Landesklassifikation von 1828 verlieh dem Weinberg die Höchstnote von 65 Punkten. Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf baut auf dem Kirchenstück Trauben für trockene Rieslinge an, deren Komplexität Sie erstaunen wird. Vor allem nach einer mehrjährigen Flaschenreife, überzeugt dieser Wein auch den kritischsten Connaisseur. Weitere Appellationen auf dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf sind zum Beispiel der Jesuitengarten, der Pechstein, der Kalkofen und der Reiterpfad.

Neben dem Boden spielt der Biodynamische Anbau eine tragende Rolle bei der Herstellung des besonderen Weines auf dem Weingut Bürklin Wolf. Für das Weingut Dr. Bürklin-Wolf steht die Philosophie des Naturerhalts und der Nachhaltigkeit an oberster Stelle. Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf sieht sich in der Verantwortung die Schönheit der Natur und die Qualität des Bodens ihrer Weinberge für die Zukunft zu erhalten und Fehler aus der Vergangenheit nach und nach zu bereinigen. Biodynamik heißt, die Rebsorten ihren natürlichen Anforderungen entsprechend anzubauen und den Pflanzen auf dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf kein unnatürliches Wachstum durch künstliche Stoffe und Techniken abzuverlangen. Dadurch werden die Böden auf dem Weingut Bürklin Wolf gesünder, die Pflanzen trotzen der Witterung und Schädlingen besser und entwickeln natürlichere und komplexere Aromen als auf klassischen Anbauflächen. Diese Anbauweise erfordert neben Fachwissen vor allem Intuition und langjährige Erfahrung. Der Boden auf dem Weingut Bürklin Wolf wird fast ausschließlich mit dem Pferd bestellt, es kommen keinerlei Pestizide und nur natürliche Düngemittel auf dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf zum Einsatz. Dabei greift das Weingut Dr. Bürklin-Wolf auch auf das Wissen anderer biodynamischer Betriebe zurück. Für die besondere Gesundheit des Bodens wird Hornmist in den Boden gegraben.

Heimatliebe trifft Expertise

Die Deutsche Weinstraße verläuft durch das Weinbaugebiet Pfalz und ist eine der ältesten touristischen Straßen Deutschlands. Sie führt auf über 85 Kilometern an zahlreichen Weinbergen und Gütern vorbei. Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf genießt hier eine ausgezeichnete Lage westlich der Weinstraße. In den Spitzenlagen Deidesheim, Ruppertsberg, Forst an der Weinstraße und Wachenheim an der Weinstraße wird hier der erstklassige Wein angebaut. Im kleinen Ort Deidesheim wird schon seit 770 n.Chr. nachweislich Wein angebaut. Ein Erbe, dass die Bürkling-Wolfs würdig weiterführen. In Deidesheim wurde im 19. Jahrhundert auch der erste Pfälzer Qualitätswein hergestellt. Der Weinbau ist im Ort der wichtigste Wirtschaftssektor neben dem Tourismus. Im schönen Ort Ruppertsberg findet immer am letzten Wochenende des Augusts die Ruppertswerker Weinkerwe statt, ein lohnenswertes lokales Fest. Ein weiteres besonderes Volksfest findet am Rosensonntag in Forst an der Weinstraße statt. Feiern Sie das Frühlingsfest und vertreiben Sie bei der Winterverbrennung symbolisch die Kälte aus dem Land. Das Fest wurde 2016 in das UNESCO-Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Die knapp 5000 Seelen große Kleinstadt Wachenheim an der Weinstraße wurde durch die Römer zum Weinbaugebiet ausgebaut. Besonders sehenswert ist die Wachtenburg, von dort haben Sie einen traumhaften Ausblick über die Rheinebene. Die Stelle wird nicht umsonst „Balkon der Pfalz“ gerannt!

Märchenwelt westlich der Weinstraße

Die Weinstraße führt durch die hügelige Landschaft der Vorder- und Südpfalz und überzeugt Menschen aus aller Welt mit traumhafter Natur. Die Vegetation erinnert an Mittelmeerländer, weshalb sie sich auch den Namen „Toskana Deutschlands“ verdient hat. Mitten in Deutschland wachsen hier Zypressen, Palmen, Feigen und Pinien. Ein besonderes Highlight erwartet Sie im Frühjahr, wenn die Mandelbäume in ihrer Blüte stehen und die Straßen in einem rosa Band säumen. Das prägende Gewächs der Weinstraße ist und bleibt jedoch der Wein, der hier schon von den Römern kultiviert wurde. Wärme, Regenarmut und milde Nächte machen diese Region perfekt für den Weinanbau. Durch die Hanglagen können kalte Lüfte schnell ins Tal abströmen und die Bergkuppen halten zusätzlich den kalten Wind aus dem Norden ab, wovon auch das Weingut Dr. Bürklin-Wolf profitiert. Rund um die Weinstraße finden Sie zahlreiche Möglichkeiten für verschiedenste Aktivitäten im Freien. Anspruchsvolle Wanderungen sind ebenso möglich wie gemütliche Spaziergänge. Picknicks zwischen den Hügeln, Radtouren und natürlich Weinproben stehen ebenfalls auf der To-Do-Liste.

Rebsorten von besonderer Qualität

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf ist vor allem für seine Rieslinge bekannt, baut aber auch hochwertige weiße und rote Burgunderweine an. Für die Einordnung ihrer Weine hat das Weingut Dr. Bürklin-Wolf eine eigene Qualitätspyramide entwickelt, die sich an die königlich-bayrische Landesklassifikation von 1928 anlehnt. Basis für die Einordnung bildet dabei der Gutriesling, ein Cuvèe aus Rieslinglagen aller vier Ortschaften, in denen das Weingut Dr. Bürklin-Wolf Reben anbaut. G.C. oder auch Grand Cru steht dabei für Rebsorten mit dem höchsten Qualitätsstandard. Die Weine werden auf dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf spontan vergoren, also ohne künstlichen Zusatz von Gärmitteln wie Hefe, wodurch der Wein ein unverfälschtes und natürliches Aroma ausbilden kann. Die zweite Qualitätsstufe, P.C. ist angelehnt an die Traditionssorten Premier Cru aus Burgund. Auch sie werden spontan vergoren. Die Ostrieslinge kommen aus nicht klassifizierten Teilen des Anbaugebietes und sind dadurch besonders vielfältig und breit in der Palette ihrer Aromen. Hier finden Sie den spezifischen Geschmack der verschiedenen Pfälzer Ortschaften rund um das Weingut Dr. Bürklin-Wolf wieder.

Besuchen Sie das Weingut Dr. Bürklin-Wolf

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf liegt in optimaler Lage mit Blick auf die denkmalgeschützten Gebäude des Tals. Im Hintergrund bilden die Weinberge der Pfalz die Kulisse für Ihren Besuch auf dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf. Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf verfügt über acht Veranstaltungsräume, die im 19. Und 20. Jahrhundert gebaut wurden und Raumgrößen zwischen 20 und 700 Quadratmetern umfassen. Im größten Saal, der Kulturscheune, haben 650 Gäste und eine Bühne Platz. Im historischen Gebäude Alter Stall lassen sich besonders stimmungsvolle Abende ausrichten. Für festliche Bankette auf dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf ist das Alte Kellerhaus geeignet und stilvolle Weinproben finden im grünen Salon statt. Wenn Sie etwas im Grünen bevorzugen, wäre der Englische Garten oder das Gewächshaus das Richtige für Sie. Außerdem gibt es noch den Sunken Garden, der mit seinem Ausblick über die Pfälzer Landschaft überzeugt und einen Croquet-Spielfeld auf 1,2 Ha Fläche. Verschiedene Feste prägen den Wandel der Jahreszeiten auf dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf.

Informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen unter. www.bürklin-wolf.de. Telefonisch erreichen Sie die Mitarbeiter unter + 49 (0) 6322953355 oder gerne via E-Mail unter t.benns@buerklin-wolf.de . Sie können das Weingut Bürklin Wolf einfach mit dem Auto erreichen. Dafür nehmen Sie die A61, die A65 oder die A6. Von der A6 oder der A61 fahren Sie auf die A650 ab und erreichen von dort aus die B37. Von der B37 biegen Sie ab auf die B271.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.