Warenkorb (0)

0,00 €
Weingut Friedrich Becker - Spätburgunder VDP Gutswein trocken 2014
Art.-Nr. 212307

Weingut Friedrich Becker - Spätburgunder VDP Gutswein trocken 2014

(4)
Schon die Basis-Qualität überzeugt beim Weingut Friedrich Becker mit Struktur und Harmonie. Angenehme Tannine sorgen in Verbindung mit der Pinot-Frucht für höchstes Trinkvergnügen. In einem schönen un...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
12.49 *
0.75 l (1 l = 16.65 €)
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Spätburgunder
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2014
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
6 Jahre
Weinbergboden
Kalksteinboden
Ausbau
Eichenholzfass
Speisenbegleiter
dunkles Fleisch, kräftiger Käse
Trinktemperatur
15 - 17 °C
Restsüße
0,3 g/l
Säuregehalt
5,9 g/l
Alkoholgehalt
13,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Weingut Friedrich Becker
Hauptstr. 29
76889 Schweigen-Rechtenbach
Deutschland
Schmeckt zu

Pasta

Rind

Wild
Schmeckt nach

Beerig

Fruchtig

Weingut Friedrich Becker - Spätburgunder VDP Gutswein trocken 2014

Schon die Basis-Qualität überzeugt beim Weingut Friedrich Becker mit Struktur und Harmonie. Angenehme Tannine sorgen in Verbindung mit der Pinot-Frucht für höchstes Trinkvergnügen. In einem schönen und klaren Rubinrot mit flüchtigen dunklen Reflexen lädt der Becker Spätburgunder zum Genuss ein. Der Duft dieses Spätburgunders erinnert einen an den letzten Sparziergang im Wald. Eine Nase nach frisch gepflückten Waldbeeren, Tabak, Gewürzen und Waldboden. Am Gaumen ist dieser Becker Spätburgunder saftig mit Fruchtaromen, die an eingekochte dunkle Beeren erinnern.

Ein fruchtiger und gleichzeitig eleganter Rotwein mit einer feinen und dennoch festen Tannin-Struktur und einer guten Länge, der sich als Begleiter zu dunklem Fleisch, geschmort oder gebraten, empfiehlt. Serviert mit Wintergemüse und Kartoffeldampf ein kulinarisches Gedicht.

Nach der Handlese werden die Trauben schonend weiterverarbeitet. Nach zwei bis dreiwöchiger Gärung in offenen Eichenholzbottichen und Bütten erfolgt die schonende Pressung. Danach reift der Wein für 12 Monate in Eichenholzfässern. Die Abfüllung erfolgt ohne Filtration und Schönung des Weines.

Seit Jahrzehnten zählen die Burgunder des Weingut Friedrich Becker zu den besten Deutschlands. Diesen herausragenden Weinen verdankt das Weingut im pfälzischen Schweigen-Rechtenbach seinen guten Ruf und seinen Rang als eines der führenden Weingüter in Deutschland. Von der Fachpresse und Weinkritikern wird Friedrich Becker auch gerne als der "Burgunder-König" betitelt.

Das Weingut

Das Weingut Friedrich Becker wird bereits in langer Familientradition geführt. Im Vordergrund, des Weinguts stehen Winzersohn Friedrich und sein Vater Friedrich Wilhelm Becker. Beide setzen das Familienerbe mit einer traditionellen Sichtweise fort und bringen ihre eigenen Werte ein. Stets sind die Mitglieder des Weinguts Friedrich Becker daran interessiert, sich weiterzuentwickeln und Neuerungen zu erkennen bzw. zu schaffen. Sie beschäftigen sich mit neuen An- und Ausbaumethoden und lassen Erfahrungen aus Reisen, in andere Regionen, mit in ihren Beruf einfließen. Hinter dem Vater-Sohn- Gespann steht ein starkes Team an Mitarbeitern. Gemeinsam und durch ihre fachliche Kompetenz und die Liebe zum Wein, haben sie das Weingut Friedrich Becker zum Erfolg geführt. Alle Beteiligten haben es sich zur Philosophie gemacht, das Beste aus ihren Weinreben herauszuholen und die Eigenarten der Reben zu fördern und abzubilden. Der Weinanbau wird dabei stets im Einvernehmen mit der Natur vollzogen. Aus der Natur ziehen die Winzer des Weinguts Friedrich Becker auch die Inspirationen für Ihre hervorragenden Weine.

Der Betrieb Weingut Friedrich Becker liegt in der Südlichen Pfalz. In den Anfängen war das Weingut noch ein Mischbetrieb. Erst im Jahr 1973 begann die Spezialisierung und Konzentration auf den Weinanbau. Das besondere Markenzeichen des Weingut Friedrich Becker ist das Füchschenetikett, mit welchem die Flaschen versehen werden. Die Weine des Weinguts sind von besonders hoher Qualität und verkörpern einen eigenständigen Weintypen. Das Weingut  Friedrich Becker hat sich speziell auf das Keltern von Rotweinen spezialisiert. Hier sticht besonders der Spätburgunder hervor. Die Spätburgunder des Weingut Friedrich Becker gehören zu den besten Weinen des Landes. Der Gault & Millau Weinguide hat die Weine des Weinguts mit vier von fünf Trauben ausgezeichnet und prämiert.


Mehr zu "Weingut Friedrich Becker".
Kundenmeinungen zum Wein
Bewertung
(Veröffentlicht am 03.09.2014)
Benjamin Wilhelm
leuchtet purpurrot im Glas, süß-würziger Duft nach eingekochten roten Beeren, am Gaumen eine klare und trockene Frucht.
Bewertung
(Veröffentlicht am 30.12.2012)
Rainer Keck
Der Wein hat mir sehr gut geschmeckt (5 Sterne): kräftiges Aroma, weiche Tanine, voller, lang anhaltender Geschmack.
Bewertung
(Veröffentlicht am 03.12.2011)
Olaf Henrich
Rassig, würziger Duft nach Beeren, feine Struktur, gut zu trinken, jederzeit empfehlenswert