Warenkorb (0)

0,00 €
Weingut Friedrich Becker - WildWein Riesling trocken 2016
Art.-Nr. 219057

Weingut Friedrich Becker - WildWein Riesling trocken 2016

 
Der WildWein Riesling vom "Kleinen Fritz" macht einfach nur Spaß. Für uns ein Pfälzer Riesling wie er sein soll. Saftig, frisch, angenehm süffig und trinkfreudig. Im Glas leichtes, helles gelb mit fri...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
9.99 *
0.75 l (1 l = 13.32 €)

Nur noch 24 Stück verfügbar
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Weißwein
Geschmack
trocken
Qualität
Qualitätswein
Rebsorte
Riesling
Lage
nicht verfüfbar
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2016
Lagerfähigkeit
3 Jahre
Weinbergboden
Kalk- und Sandsteinboden
Ausbau
Die Trauben wurden sorgsam von Hand selektioniert, entrappt und schonend entsaftet. Der weitere Ausbau erfolgte in Edelstahltanks.
Speisenbegleiter
Kurzgebratenes, asiatisches, Fisch, helles Fleisch, Geflügel
Trinktemperatur
7 - 10 °C
Restsüße
5,2 g/l
Säuregehalt
7,9 g/l
Alkoholgehalt
12 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Weingut Friedrich Becker
Hauptstr. 29
76889 Schweigen-Rechtenbach
Deutschland
Schmeckt zu

Fisch

Geflügel

Kalb
Schmeckt nach

Apfel

Zitrusfrucht

Steinobst
Weingut Friedrich Becker - WildWein Riesling trocken 2016

Der WildWein Riesling vom "Kleinen Fritz" macht einfach nur Spaß. Für uns ein Pfälzer Riesling wie er sein soll. Saftig, frisch, angenehm süffig und trinkfreudig. Im Glas leichtes, helles gelb mit frischen grünlichen Reflexen. In der Nase die für einen saftigen Riesling typischen Aromen von Apfel, Citrus, Pfirsich und Birne. Die Reben für den WildWein Riesling sind auf Kalk- und Sandsteinböden rund um Schweigen auf deutscher und elsässischer Seite gewachsen. Das Alter der Reben liegt zwischen 10 und 46 Jahren.

Das Weingut

Das Weingut Friedrich Becker wird bereits in langer Familientradition geführt. Im Vordergrund, des Weinguts stehen Winzersohn Friedrich und sein Vater Friedrich Wilhelm Becker. Beide setzen das Familienerbe mit einer traditionellen Sichtweise fort und bringen ihre eigenen Werte ein. Stets sind die Mitglieder des Weinguts Friedrich Becker daran interessiert, sich weiterzuentwickeln und Neuerungen zu erkennen bzw. zu schaffen. Sie beschäftigen sich mit neuen An- und Ausbaumethoden und lassen Erfahrungen aus Reisen, in andere Regionen, mit in ihren Beruf einfließen. Hinter dem Vater-Sohn- Gespann steht ein starkes Team an Mitarbeitern. Gemeinsam und durch ihre fachliche Kompetenz und die Liebe zum Wein, haben sie das Weingut Friedrich Becker zum Erfolg geführt. Alle Beteiligten haben es sich zur Philosophie gemacht, das Beste aus ihren Weinreben herauszuholen und die Eigenarten der Reben zu fördern und abzubilden. Der Weinanbau wird dabei stets im Einvernehmen mit der Natur vollzogen. Aus der Natur ziehen die Winzer des Weinguts Friedrich Becker auch die Inspirationen für Ihre hervorragenden Weine.

Der Betrieb Weingut Friedrich Becker liegt in der Südlichen Pfalz. In den Anfängen war das Weingut noch ein Mischbetrieb. Erst im Jahr 1973 begann die Spezialisierung und Konzentration auf den Weinanbau. Das besondere Markenzeichen des Weingut Friedrich Becker ist das Füchschenetikett, mit welchem die Flaschen versehen werden. Die Weine des Weinguts sind von besonders hoher Qualität und verkörpern einen eigenständigen Weintypen. Das Weingut  Friedrich Becker hat sich speziell auf das Keltern von Rotweinen spezialisiert. Hier sticht besonders der Spätburgunder hervor. Die Spätburgunder des Weingut Friedrich Becker gehören zu den besten Weinen des Landes. Der Gault & Millau Weinguide hat die Weine des Weinguts mit vier von fünf Trauben ausgezeichnet und prämiert.


Mehr zu "Fritz Wein".