Warenkorb (0)

0,00 €
Bodegas Palmera - BIO Purpurrot Barrique Cuvée trocken 2016
Art.-Nr. 212442

Weingut Heiner Sauer - BIO Purpurrot Barrique Cuvée trocken 2016

 
Im Duft sehr elegant mit gut proportionierter Mischung aus zarter Sommerfrucht von Kirsche und Erdbeere, die von leicht süßlichen, an Nelke und Vanille erinnernde, Noten perfekt ergänzt werden. Im Hin...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
11.99 *
0.75 l (1 l = 15.99 €)

Nur noch 11 Stück verfügbar
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Rotweincuvée
Cuvée-Zusammensetzung
Spätburgunder, St. Laurent, Dunkelfelder
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2016
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
Jahrgang + 8 Jahre
Ausbau
Barrique
Speisenbegleiter
ein idealer Begleiter zu kräftigen Bratengerichten
Trinktemperatur
16 - 18 °C
Restsüße
3,7 g/l
Säuregehalt
5,3 g/l
Alkoholgehalt
13 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Öko-Kontrollnummer
ES-ECO-020-CV
Produkt EAN Nummer
4035447300129
Herstellerangaben
Bodegas Palmera - Heiner Sauer
Hauptstraße 44
76833 Böchingen
Deutschland
Schmeckt zu

Kalb

Lamm

Rind
Schmeckt nach

Beerig

Würzig

Wein ist
Weingut Heiner Sauer - BIO Purpurrot Barrique Cuvée trocken 2016

Im Duft sehr elegant mit gut proportionierter Mischung aus zarter Sommerfrucht von Kirsche und Erdbeere, die von leicht süßlichen, an Nelke und Vanille erinnernde, Noten perfekt ergänzt werden. Im Hintergrund zeigen sich würzige Noten von Piment und weißem Pfeffer. Im Mund mit konzentrierter aber weicher Präsenz, die von den milden Tanninen unterstrichen wird. Die Säure hält sich vornehm im Hintergrund und verleiht dem Wein eine perfekte, leichtfüßige Struktur. Am Gaumen bleiben rote Kirschen und eine zarte Würze von Nelken und Lorbeer.

Resümee: Ein weicher, gut strukturierter Wein mit klassischen roten Sommerfrüchten und eleganter Würzigkeit.

Seit Ende der 1980er Jahre bewirtschaftet Heiner Sauer sehr erfolgreich ein Bio-Weingut in der Pfalz. Schon von Beginn an, verfolgte der Winzer eine Bewirtschaftung nach strengen biologischen Kriterien. man kann Heiner Sauer gerne als Pionier auf dem Gebiet des biologischen Weinbaus betrachten. Die Liebe zu spanischen Weinen, Neugierde und Abenteuerlust trieben den gebürtigen Pfälzer nach Spanien. 1998 gründete er dort die Bodegas Palmera und vinifiziert seit diesem Zeitpunkt in der Weinregion Utiel-Requena ökologische Weine.

Das Weingut

Die Geschichte der Bodegas Palmera reicht weit zurück. Die in der Pfalz beheimatete Familie Sauer betreibt ihr relativ junges Weingut schon seit mehreren Generationen. Dieses wurde unter dem Namen Weingut Sauer 1987 in der Pfalz gegründet und gilt bis heute als hoch angesehen. Heiner Sauer, Winzer und Kellermeister, achtete von Beginn an auf einen qualitativ hochwertigen Weinanbau und orientierte sich an strengen biologischen Kriterien. Seit 1998 vinifiziert er ebenfalls spanische Weine und ist Geschäftsführer der Bodegas Palmera KG. In seiner Heimat, der Südpfalz, gilt Heiner Sauer als Vorreiter des biologischen Weinbaus. Im Jahre 2010, mehr als 30 Jahre später, führte er zudem biodynamische Maßnahmen ein – mit großem Erfolg. Nicht nur die Bioweine, die noch heute in der Pfalz hergestellt werden, sondern auch der Biobetrieb Bodegas Palmera mit seinen spanischen Weinen, der in der Nähe von Valencia beheimatet ist und seit 1998 ebenfalls von Heiner Sauer betrieben wird, ist unter Weinkennern sehr beliebt. Denn bei seinen spanischen Weinen verfolgt Heiner Sauer ebenfalls seine sehr strengen, biologischen Grundsätze, was sich in der Qualität und Beliebtheit der Bodegas Palmera Weine bemerkbar macht. Unter den spanischen Weinen gelten die Produkte von Heiner Sauer nicht nur als besonders hochwertig, sondern sie wurden in den vergangenen Jahren bereits vielfach prämiert.


Mehr zu "Weingut Sauer".