Warenkorb (0)

0,00 €
-11% Weingut Immengarten Hof - Secco Maracuja feinfruchtig
Art.-Nr. 217171

Weingut Immengarten Hof - Secco Maracuja feinfruchtig

 
Der Immengarten Hof Secco Maracuja darf im Sommer auf keiner Gartenparty fehlen! Ein fruchtig-prickelndes Cuvée ausgewählter Weißweine, verfeinert mit dem natürlichen Extrakt der Passionsfrucht. Ein l...
Weiterlesen
5.29 *
 statt  5.99 *
0.75 l (1 l = 7.05 €)
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Weinhaltiges aromatisiertes Getränk
Geschmack
halbtrocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Weißweincuvée
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Lagerfähigkeit
3 Jahre
Speisenbegleiter
zu jeder Grillparty, als Aperitif
Trinktemperatur
8 - 12 °C
Alkoholgehalt
6,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Produkt EAN Nummer
4260200383815
Herstellerangaben
Wein- und Sektgut Immengarten Hof
Marktstr. 62
67487 Maikammer
Deutschland
Schmeckt zu

Aperitif

Dessert

Schmeckt nach

Exotisch

Fruchtig

Weingut Immengarten Hof - Secco Maracuja feinfruchtig

Der Immengarten Hof Secco Maracuja darf im Sommer auf keiner Gartenparty fehlen! Ein fruchtig-prickelndes Cuvée ausgewählter Weißweine, verfeinert mit dem natürlichen Extrakt der Passionsfrucht. Ein lieblich, exotisch-fruchtiger, auf keinen Fall aufdringlicher Prickler, der nicht nur im Sommer als Aperitif und auf Eis schmeckt, sondern auch gerne mal zu Kuchen und Torte serviert werden darf.

Die Familie Höhn führt das Weingut Immengarten Hof bereits in der vierten Generation. Rund 15 Hektar Weinbergsfläche in und um den schönen Weinort Maikammer bewirtschaftet Winzer Frank Höhn mit seiner Familie.

Das Weingut

Dieses malerische Weingut befindet sich noch heute in der Hand der traditionsbewussten Familie, die dieses Gut und Unternehmen nun bereits in der 4.Generation führt. Gegründet wurde das Weingut Immengarten Hof im Jahr 1894. Zu früheren Zeiten war Immengarten Hof außerdem eine beliebte Lage für die Imkerei. Aus dieser Zeit stammt auch der Name Immengarten Hof. Die Familie Höhn keltert traditionsbewusst und legt auch bei dem Anbau der Reben größten Wert auf hohe Qualitätsstandards. So vermeidet es die Familie Höhn die Reben mit Herbiziden zu besprühen und verzichtet vollständig auf mineralischen Dünger. Der Boden des Immengarten Hofs wird auf rein natürlicher Basis nur mit verschiedensten Kräutermischungen genährt.


Mehr zu "Immengartenhof - Fam. Höhn".