Warenkorb (0)

0,00 €
Weingut Karl Pfaffmann - Blanc de noirs - Nußdorfer Bischofskreuz 2018
Art.-Nr. 218496

Weingut Karl Pfaffmann - Blanc de noirs - Nußdorfer Bischofskreuz 2018

 
Aus dunkelroten Trauben einen fast "Weißen" zu machen ist immer wieder eine besondere Herausforderung für Winzer. Der Blanc de noirs - Nußdorfer Bischofskreuz vom Weingut Karl Pfaffmann ist ein solche...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
6.29 *
0.75 l (1 l = 8.39 €)
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Trusted Shop zertifiziert
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen

Aus dunkelroten Trauben einen fast "Weißen" zu machen ist immer wieder eine besondere Herausforderung für Winzer. Der Blanc de noirs - Nußdorfer Bischofskreuz vom Weingut Karl Pfaffmann ist ein solcher weiß gekelterter Wein aus rotem Spätburgunder. Der frisch-fruchtige, sinnliche Genuss, den dieser Blanc de Noirs bietet, ist unvergleichlich. Von der Rebsorte kündet äußerlich nur ein ganz heller Lachston, und auch die Aromen sind mit einem roten Spätburgunder nicht zu vergleichen. Leichte Frucht trifft auf angenehm ausgewogene Säure - elegant und vielseitig, der standesgemäße Partner für festliche Fisch-, Meeresfrüchte-, Muschel - und Pastagerichte.

Blanc de noirs aus der Pfalz - Weinbereitung wie in der Champagne
Nur bestes, voll ausgereiftes Lesegut aus bester Lage findet den Weg in den Blanc de noirs - Nußdorfer Bischofskreuz. Der weiße Traubensaft wird direkt von den dunklen Schalen getrennt. Nicht nur farblich entsteht so ein außergewöhnlicher Weißwein, sondern auch geschmacklich. Ein weißer Spätburgunder, der nach Apfel, Birne, Limette und Kiwi schmeckt - würzig und zugleich frisch. Probieren Sie ihn - vielleicht ist es auch Ihr neuer Lieblingswein vom Pfälzer Weingut Karl Pfaffmann!

Wein-Steckbrief Weingut Karl Pfaffmann - Blanc de noirs - Nußdorfer Bischofskreuz 2018
Weinart
Weißwein
Geschmack / Zuckergehalt
trocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Spätburgunder
Anbauregion
Pfalz
Herkunft
Deutschland
Jahrgang
2018
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
3 Jahre
Trinktemperatur
8 - 10 °C
Restsüße
7,9 g/l
Säuregehalt
6,3 g/l
Vorhandener Alkoholgehalt
12,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Karl Pfaffmann GmbH & Co.KG
Allmendstr. 1
76833 Walsheim
Deutschland
Schmeckt zu

Fisch

Meeresfrüchte

Pasta
Schmeckt nach

Exotisch

Apfel

Würzig
Das Weingut

Das Pfälzer Weingut Karl Pfaffmann wird bereits in der dritten Generation betrieben und produziert mit zunehmendem Erfolg auch international angesehene Pfaffmann Weine. Im Jahr 1955 gründete der Namensgeber Karl Pfaffmann das Weingut Karl Pfaffmann in Walsheim in der Pfalz zwischen den Städten Landau und Neustadt. Ursprünglich in Kombination mit Landwirtschaft und Viehzucht und eher als Nebenerwerb betrieben, spezialisierte und fokussierte sich das Weingut Karl Pfaffmann nach wenigen Jahren stärker auf den Anbau und die Produktion von Pfaffmann Wein und errichtete 1974 auch ein eigenes Kelterhaus. Bis heute hat es die Familie Pfaffmann so geschafft, ein erfolgreiches und international angesehenes Weingut aufzubauen, das bereits vielfach prämiert wurde. Trotz der vielen Auszeichnungen ist es ein Anliegen der Familie Pfaffmann, weiterhin an einer kontinuierlichen Verbesserung und steten Optimierung der Weinqualität, der Produktion und des Anbaus zu arbeiten.


Mehr zu "Weingut Karl Pfaffmann".