Warenkorb (0)

0,00 €
Weingut Karl Pfaffmann - Ein Rosé ist ein Rosé ist ein Rosé trocken 2017
Art.-Nr. 220621

Weingut Karl Pfaffmann - Ein Rosé ist ein Rosé ist ein Rosé trocken 2017

 
Jung, verspielt und frisch wie der Name gibt sich diese Rosécuvée vom Weingut Karl Pfaffmann - der Roséwein: Ein Rosé ist ein Rosé ist ein Rosé! Die Namensgebung ist angelehnt an einen berühmten Satz ...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
7.79 *
0.75 l (1 l = 10.39 €)
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Roséwein
Geschmack
trocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Rosécuvée
Cuvée-Zusammensetzung
Dornfelder 50%, Merlot 40%, Cabernet Sauvignon 10%
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2017
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
3 Jahre
Weinbergboden
Lehm, Kalk
Ausbau
im Edelstahl
Speisenbegleiter
als Tischwein zu Ihrer sommerlichen Gartenparty
Trinktemperatur
8 - 10 °C
Restsüße
7,7 g/l
Säuregehalt
6,3 g/l
Alkoholgehalt
12 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Produkt EAN Nummer
4260082537917
Herstellerangaben
Weingut Karl Pfaffmann Erben GdbR
Allmendstr. 1
76833 Walsheim
Deutschland
Schmeckt zu

Fisch

Geflügel

Salat
Schmeckt nach

Fruchtig

Beerig

Weingut Karl Pfaffmann - Ein Rosé ist ein Rosé ist ein Rosé trocken 2017

Jung, verspielt und frisch wie der Name gibt sich diese Rosécuvée vom Weingut Karl Pfaffmann - der Roséwein: Ein Rosé ist ein Rosé ist ein Rosé! Die Namensgebung ist angelehnt an einen berühmten Satz von Gertrude Stein. Und so wie mit "Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose" in dem Gedicht "Sacred Emily" verhält es sich auch mit dem Wein: Warum große Worte verschwenden, wenn es doch um ein Prinzip geht. Der völlig neu komponierte "Ein Rosé ist ein Rosé ist ein Rosé!" macht gestalterisch und geschmacklich Freude. Die Cuvée duftet fruchtig nach Erdbeeren und gibt sich auf der Zunge charmant - mit Anklängen von Rhabarber und zarten Beeren. Weil die Säurestruktur sehr unaufdringlich ist, macht der Rosé doppelt so viel Spaß. Dieser Wein empfiehlt sich als frühlingsfrischer Rosé-Farbtupfer, als sommerlicher Tischwein für Gartenpartys und natürlich auch als Wein zum Verschenken - vielleicht zusammen mit einem Rosenstrauß?

Weingut Karl Pfaffmann - alles aus einer Hand
Seit der Gründung 1955 ist das Pfälzer Weingut Pfaffmann in Familienhand. Inzwischen haben der Enkel Markus Pfaffmann und seine Frau die Leitung übernommen, aber auch die mittlere Generation ist mit Helmut Pfaffmann und Ehefrau noch aktiv. Die Liebe zum Wein hat sich weitervererbt, das Wissen aber wurde ständig erweitert, um die Erzeugnisse immer weiter zu verbessern.

Das Weingut

Das Pfälzer Weingut Karl Pfaffmann wird bereits in der dritten Generation betrieben und produziert mit zunehmendem Erfolg auch international angesehene Pfaffmann Weine. Im Jahr 1955 gründete der Namensgeber Karl Pfaffmann das Weingut Karl Pfaffmann in Walsheim in der Pfalz zwischen den Städten Landau und Neustadt. Ursprünglich in Kombination mit Landwirtschaft und Viehzucht und eher als Nebenerwerb betrieben, spezialisierte und fokussierte sich das Weingut Karl Pfaffmann nach wenigen Jahren stärker auf den Anbau und die Produktion von Pfaffmann Wein und errichtete 1974 auch ein eigenes Kelterhaus. Bis heute hat es die Familie Pfaffmann so geschafft, ein erfolgreiches und international angesehenes Weingut aufzubauen, das bereits vielfach prämiert wurde. Trotz der vielen Auszeichnungen ist es ein Anliegen der Familie Pfaffmann, weiterhin an einer kontinuierlichen Verbesserung und steten Optimierung der Weinqualität, der Produktion und des Anbaus zu arbeiten.


Mehr zu "Weingut Karl Pfaffmann".