Warenkorb (0)

0,00 €
Weingut Meßmer - Spätburgunder QbA trocken 2014
Art.-Nr. 204997

Weingut Meßmer - Spätburgunder QbA trocken 2014

 
In der Nase ein feiner Duft nach Kirschen und Pflaumen. Ein saftiger und samtiger Rotwein mit den typischen Spätburgunderaromen und einer angenehm weichen Tanninstruktur. Dieser Spätburgunder ist im a...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
9.99 *
0.75 l (1 l = 13.32 €)

Nur noch 4 Stück verfügbar
nur noch wenige Artikel verfügbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Qualität
VDP Gutswein
Rebsorte
Spätburgunder
Lage
Burrweiler Schlossgarten
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2014
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
7 Jahre
Weinbergboden
Kalk, Lehm, Löss
Ausbau
im Eichenholzfass
Speisenbegleiter
Pasta, mittelkräftig gewürzte Speisen
Trinktemperatur
15 - 17 °C
Restsüße
1,1 g/l
Säuregehalt
5,0 g/l
Alkoholgehalt
13,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Produkt EAN Nummer
4260031742874
Herstellerangaben
Weinhaus Meßmer KG Martin Meßmer
Gaisbergstraße 5
76835 Burrweiler
Deutschland
Schmeckt zu

Reh

Rind

Wild
Schmeckt nach

Beerig

Mineralisch

Weingut Meßmer - Spätburgunder QbA trocken 2014

In der Nase ein feiner Duft nach Kirschen und Pflaumen. Ein saftiger und samtiger Rotwein mit den typischen Spätburgunderaromen und einer angenehm weichen Tanninstruktur. Dieser Spätburgunder ist im alten Eichenholzfass gereift und zeigt eine außergewöhnlich hohe Reife.

Durch seine zarte Frucht ist er der ideale Begleiter zu mittelkräftig gewürzten Speisen wie einen festlichen Braten mit dunkler Soße.

Das Weingut Meßmer liegt in Burrweiler am Fuße des Annabergs, im Herzen der Südpfalz. Die fast mediterranen klimatischen Bedingungen lassen Feigen, Kiwis und Orangen wachsen und prägen natürlich auch die Weine. Zudem schaffen die mineral- und schieferhaltigen Böden der Weinlagen rund um das Weingut Meßmer zusammen mit der Liebe von Gregor Meßmer für Wein filigrane und mineralreiche Weine mit viel Ausdruck.

Das Weingut

Das Jahr 1960 markiert die Geburtsstunde des Weinguts  Meßmer in der Pfalz. Damals übernahmen Herbert und Elisabeth Meßmer ein geschichtsträchtiges Weingut mit wunderschönen Gebäuden aus gelbem Sandstein. Im Weingut Meßmer wird schon seit 250 Jahren edler Pfälzer Wein hergestellt. Diese Tradition fortzuführen ist Lebenswerk und Passion der Familie Meßmer. Das Familienunternehmen Weingut Meßmer wird heute von den Brüdern Gregor und Martin geführt. Gregor interessierte sich schon früh für das Wachstum der Pflanzen und den komplexen Prozess des Weinbaus. Er ist verantwortlich für die Pflege und Überwachung der Weinberge und leitet als Kellermeister die Herstellung der Meßmer Weine. Sein Bruder Martin kann sich dagegen im Vertrieb und Marketing ausleben und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Das Weingut Meßmer hat ein großes Sortiment an Pfälzer Weinen in seiner Vinothek, das seine Frau Özlem betreut. Sieglinde Meßmer übernimmt die Verwaltung des Weinguts Meßmer und arbeitet im Büro und in der Buchhaltung. Und auch die Eltern Elisabeth und Herbert konnten sich nie ganz von ihrem Lebenswerk trennen. Sie unterstützen ihre Kinder und nutzen die freie Zeit, um mit den vielen Besuchern des Weingutes Meßmer in Kontakt zu kommen. Die Meßmers leben und lieben den Weinbau und arbeiten als Familie eng zusammen. Dies ist ein Garant für die Herstellung der ausgezeichneten Meßmer Weine mit ihrem unverfälschten Pfälzer Aroma. Seit 1997 darf sich das Weingut Meßmer „Mitglied Deutscher Prädikatsweingüter“ nennen. Die VDP ist die älteste Winzervereinigung der Welt und nimmt nur Weingüter der Spitzenklasse in ihre Reihen auf. Dieser Ehre Rechnung zu tragen spornt die Familie Meßmer jeden Tag an. Der VDP-Adler auf den Flaschen des Meßmer Weins erfüllt sie immer wieder mit Stolz.


Mehr zu "Weingut Meßmer".