Warenkorb (0)

0,00 €
Weingut Ökonomierat Rebholz - BIO Riesling VDP.Gutswein trocken 2016
Art.-Nr. 212393

-Weingut Ökonomierat Rebholz - BIO Riesling VDP.Gutswein trocken 2016

 
Ein weiterer exquisiter Buntsandstein-Riesling vom Weingut Ökonomierat Rebholz: Der BIO Riesling VDP.Gutswein trocken duftet reif und mineralisch nach Aprikose und Pfirsich - mit leichter Zitrus-Nuanc...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
11.79 *
0.75 l (1 l = 15.72 €)

Nur noch 9 Stück verfügbar
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Weißwein
Geschmack
trocken
Qualität
VDP Gutswein
Rebsorte
Riesling
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2016
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
Jahrgang + 5 Jahre
Weinbergboden
Buntsandstein
Ausbau
im Edelstahltank
Speisenbegleiter
passend zu Fisch und leichten Vorspeisen
Trinktemperatur
7 - 9 °C
Restsüße
3,1 g/l
Säuregehalt
7,9 g/l
Alkoholgehalt
12 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Öko-Kontrollnummer
DE-Öko-003
Herstellerangaben
Weingut Ökonomierat Rebholz KG
Weinstr. 54
76833 Siebeldingen
Deutschland
Schmeckt zu

Fisch


Schmeckt nach

Apfel

Zitrusfrucht

Mineralisch
Wein ist
-Weingut Ökonomierat Rebholz - BIO Riesling VDP.Gutswein trocken 2016

Ein weiterer exquisiter Buntsandstein-Riesling vom Weingut Ökonomierat Rebholz: Der BIO Riesling VDP.Gutswein trocken duftet reif und mineralisch nach Aprikose und Pfirsich - mit leichter Zitrus-Nuance. Außerdem besitzt er die für Buntsandsteinböden typische geradlinige Mineralität. In Kombination mit der feinen Säurestruktur macht das diesen Wein zu einem optimalen Essensbegleiter. Genießen Sie den BIO Riesling VDP.Gutswein trocken zu leichten Vorspeisen und Fisch. Seine feinen Aromen kommen am besten bei einer Trinktemperatur von 8 - 10 °C zur Geltung.

Charaktervolle Rieslinge vom Weingut Ökonomierat Rebholz
An der Südlichen Weinstraße gehört die Winzerfamilie Rebholz nicht nur zu den Pionieren trocken ausgebauter Pfälzer Weine, sondern sie bewirtschaften ihr Weingut auch schon seit vielen Jahrzehnten biodynamisch. Mit Erfolg: Weine wie der BIO Riesling VDP.Gutswein trocken und weitere Spitzenerzeugnisse belegen eindrucksvoll, dass der Respekt vor der Natur sich auch in der Weinqualität bemerkbar macht. Zu den hier erzeugten Weinen mit unterschiedlicher Bodenprägung gehören neben tollen Rieslingen insbesondere rote und weiße Burgunder. Ob Premiumwein oder Gutswein: Das Weingut Ökonomierat Rebholz steht für herausragende Bio-Qualität.

Das Weingut

Das traditionsreiche Weingut Ökonomierat Rebholz der Familie Rebholz gibt es, wie am Namen sehr gut zu erkennen ist, bereits seit mehreren Generationen: Die Familiengeschichte der Familie Rebholz, die das Weingut Ökonomierat Rebholz besitzen und betreiben, reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Das Weingut Ökonomierat Rebholz in seiner heutigen Form wurde jedoch 1941 von dem Ökonomierat Eduard Rebholz an der Südlichen Weinstraße in Siebeldingen gegründet. Eduard und sein Sohn Hansjörg verschrieben sich voll und ganz dem Weinanbau und galten weit über die Pfalz hinaus als Qualitätspioniere im Bereich der trockenen Weine. Sie trieben ihr Qualitätsstreben sogar so weit, dass Eduard und Hansjörg eine eigene Rebsorte, die „Rebholz“, entwickelten. Seit 1978 wird das Weingut Ökonomierat Rebholz in dritter Generation von Birgit und Hansjörg Rebholz mit ihren Kindern Hans, Valentin und Helene geführt. Heute gehört das Weingut Ökonomierat Rebholz zu den renommiertesten im deutschen Bundesgebiet. So orientiert sich das Weingut Ökonomierat Rebholz mit der Qualität ihrer Pfälzer Weine an der Herkunft der Weine: Das Weingut Ökonomierat Rebholz produziert und verkauft Pfälzer Weine der höchsten Qualitätsstufen von Orts- und Terroir-Weinen über VDP – Erster Lage, Großer Lage, Großer Gewächse und der R-Linie, also im Barrique-Fass gereifte Weine.


Mehr zu "Weingut Ökonomierat Rebholz".