Warenkorb (0)

0,00 €
Weinhof Scheu - Riesling Schweigen Kalkstein trocken 2016
Prämiert
Art.-Nr. 212345

Weinhof Scheu - Riesling Schweigen Kalkstein trocken 2016

 
Der trockene Riesling Kalkstein stammt von sehr steinigen Parzellen mit geringem Ertrag. Reifer, intensiver Rieslingduft mit satten Pfirsicharomen und zarten Zitrusnoten. Mineralisch mit Geschmack nac...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
9.99 *
0.75 l (1 l = 13.32 €)

Nur noch 9 Stück verfügbar
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Weißwein
Geschmack
trocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Riesling
Lage
Südosthang
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2016
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
3 - 5 Jahre
Weinbergboden
Muschelkalk mit Calcit-Einlagerung
Ausbau
im Edelstahltank
Speisenbegleiter
zur Pfälzer Vesper, Fisch und Krustentieren
Trinktemperatur
8 - 10 °C
Restsüße
5.7 g/l
Säuregehalt
7,8 g/l
Alkoholgehalt
12,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Weinhof Scheu
Hauptstr. 33
76889 Schweigen-Rechtenbach
Deutschland
Schmeckt zu

Fisch

Meeresfrüchte

Prämiert
Gault & Millau 2018
87 Punkte für Jahrgang 2016
Eichelmann 2018
85 Punkte für Jahrgang 2016
Vinum 2018
87 Punkte für Jahrgang 2016
Weinhof Scheu - Riesling Schweigen Kalkstein trocken 2016

Der trockene Riesling Kalkstein stammt von sehr steinigen Parzellen mit geringem Ertrag. Reifer, intensiver Rieslingduft mit satten Pfirsicharomen und zarten Zitrusnoten. Mineralisch mit Geschmack nach Kräutern am Gaumen, unterlegt von einer reifen, vibrierenden Säure. Muschelkalk mit Calcit-Einlagerungen. Durch jahrhundertelange Bearbeitung des Weinbergs hat sich die Krume (oberste bearbeitete Bodenschicht) am Hang von oben nach unten verschoben. Damit ergeben sich innerhalb dieser Parzelle sehr unterschiedliche Wachstumsbedingungen, die wiederum zu einer Vielfalt an Aromen führen.

Das Weingut

Die „Grenzgänger“ - Diesen Begriff hat die Familie Scheu für sich selbst gewählt. Der Begriff „Grenzgänger“ hat dabei eine doppelte Bedeutung. Zum einen gibt es auf dem Weinhof Scheu die Besonderheit, dass sich die Weinberge zur einen Hälfte auf deutschem und zur anderen Hälfte auf französischem Territorium befinden. Zum anderen versucht die Winzerfamilie auch immer, Grenzen bei der Kelterei und dem Weinanbau auszuloten und zu überschreiten, um ganz besondere Pfälzer Weine zu kredenzen. Die Weine dieses Hofes sind von überdurchschnittlich hoher Qualität und heben sich deutlich von anderen Weinen ab.


Mehr zu "Weinhof Scheu".