Warenkorb (0)

0,00 €
Weinhof Scheu - Schweigen Spätburgunder trocken 2014
Art.-Nr. 221908

-Weinhof Scheu - Schweigen Spätburgunder trocken 2014

 
Ein runder und harmonischer Spätburgunder mit Aromen reifer roter Beeren und Kirschen. Ein Rotwein, der mit seiner Fülle, den fruchtigen Aromen und der für die Rebsorte typischen Säure begeistert. Die...
Weiterlesen
ab je 12 Flaschen 5% Sofort-Rabatt
7.49 *
0.75 l (1 l = 9.99 €)
lieferbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Rückgaberecht 14 Tage Rückgaberecht
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
Wein-Steckbrief
Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Spätburgunder
Lage
Vielzahl von Lagen
Herkunft
Pfalz
Land
Deutschland
Jahrgang
2014
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
5 - 7 Jahre
Weinbergboden
Sand- und Sandkiesböden
Ausbau
im großen Holzfass und gebrauchten Barriquefässern
Trinktemperatur
15 - 17 °C
Restsüße
0,1 g/l
Säuregehalt
5,4 g/l
Alkoholgehalt
13,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Weinhof Scheu
Hauptstr. 33
76889 Schweigen-Rechtenbach
Deutschland
Schmeckt zu

Reh

Rind

Wild
-Weinhof Scheu - Schweigen Spätburgunder trocken 2014

Ein runder und harmonischer Spätburgunder mit Aromen reifer roter Beeren und Kirschen. Ein Rotwein, der mit seiner Fülle, den fruchtigen Aromen und der für die Rebsorte typischen Säure begeistert. Die nie aufdringlichen Tannine schenken dem Scheu Spätburgunder seinen kräftigen Körper und Nachhall.

Die Weinberge des Weinguts liegen weit im Süden an der südlichen Weinstraße an der Grenze zu Frankreich. Auf der französischen Seite bewirtschaftet das Weingut zwei Drittel seiner gesamten Rebfläche. Eine Ausnahmeregelung im Deutschen Weinrecht erlaubt es, auch die Trauben, die auf der französischen Seite gelesen werden zu "Deutschem Qualitätswein" zu verarbeiten.

Das Weingut

Die „Grenzgänger“ - Diesen Begriff hat die Familie Scheu für sich selbst gewählt. Der Begriff „Grenzgänger“ hat dabei eine doppelte Bedeutung. Zum einen gibt es auf dem Weinhof Scheu die Besonderheit, dass sich die Weinberge zur einen Hälfte auf deutschem und zur anderen Hälfte auf französischem Territorium befinden. Zum anderen versucht die Winzerfamilie auch immer, Grenzen bei der Kelterei und dem Weinanbau auszuloten und zu überschreiten, um ganz besondere Pfälzer Weine zu kredenzen. Die Weine dieses Hofes sind von überdurchschnittlich hoher Qualität und heben sich deutlich von anderen Weinen ab.


Mehr zu "Weinhof Scheu".