Warenkorb (0)

0,00 €
-5% WeinPaket Kaminabend 6x0.75l
Art.-Nr. 217077

WeinPaket Kaminabend 6x0.75l

 
Jetzt kuscheln wir uns gerne vor dem Kamin ein. Lesen ein spannendes Buch, entspannen oder nutzen die kältere Zeit des Jahres für lange Gespräche in entspannter Atmosphäre. Das WeinPaket Kaminabend be...
Weiterlesen
52.99 *
 statt  55.84 *
4.5 l (1 l = 11.78 €)

Nur noch 2 Stück verfügbar
nur noch wenige Artikel verfügbar Lieferbestand
Lieferzeit: 2-5 Tage **

*alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

**Info zur Berechnung des Liefertermins >>hier<<

Trusted Shops zertifiziert
Zahlungsarten Sicher und schnell bezahlen
Lieferzeit Innerhalb von 2-5 Werktagen
WeinPaket Kaminabend 6x0.75l

Jetzt kuscheln wir uns gerne vor dem Kamin ein. Lesen ein spannendes Buch, entspannen oder nutzen die kältere Zeit des Jahres für lange Gespräche in entspannter Atmosphäre. Das WeinPaket Kaminabend beinhaltet sechs ausgewählte Weine aus unterschiedlichen Weinanbaugebieten. Diese Weine begleiten vorzüglich kräftige Speisen mit Wild oder Wildgeflügel oder eine Schlemmerbrett mit Schinken, Salami und Käse, eignen sich aber auch solo getrunken für entspannten Weingenuss.

Den Spätburgunder Kalkmergel trocken sollten Sie sich auf Zunge und Gaumen zergehen lassen - aber erst, nachdem Sie sein rubinrotes im Glas und seinen Duft ausgiebig genossen haben. Das Weingut Jülg legt hier einen auf charmante Weise intensiven Terroirwein vor, in dessen fruchtige Johannisbeer- und Kirscharomen würziger Holzrauch-Duft hineinspielt. Am Gaumen entwickelt der Spätburgunder Kalkmergel eine wunderbar ursprüngliche Kräuternote und eine vibrierende Säure, um sich schließlich in einem langen und ausgesprochen eleganten Finale zu verabschieden.

Unsere Speiseempfehlungen für diesen roten Terroirwein vom Weingut Jülg
Durch den besonderen Ausbau - zur einen Hälfte im Doppelstück (2400l) und zur anderen im Barrique (225l) - besitzt der Spätburgunder Kalkmergel trocken holzige Noten. Ein solch prägnanter Rotwein passt am besten zu Gerichten, die würzig dagegenhalten können. Verbinden Sie den Genuss ganz unkompliziert mit einer zünftigen Brotzeit - gerne auch mit Weißschimmelkäse. Natürlich passt Spätburgunder auch zu warmen Speisen: Schmorgerichte und Coq au Vin sind nur zwei Beispiele für gelungene Kombinationen!

Wein-Steckbrief Weingut Jülg - Spätburgunder Kalkmergel trocken 2017
Weinart
Rotwein
Geschmack / Zuckergehalt
trocken
Qualität
Terroirwein
Rebsorte
Spätburgunder
Lage
20% Deutschland, 80% Frankreich
Jahrgang
2017
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
12 Jahre
Weinbergboden
Buntsandstein und Kalkmergel
Ausbau
50% Doppelstück (2400l), 50% Barrique (225l)
Trinktemperatur
14 - 16 °C
Restsüße
0,5 g/l
Säuregehalt
5,9 g/l
Vorhandener Alkoholgehalt
13,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Weingut Jülg GbR
Hauptstraße 1
76889 Schweigen-Rechtenbach
Deutschland
Schmeckt nach

Beerig

Würzig

Holzig

Mit diesem feinen Rotwein genießen Sie die Sonne Italiens: Der Barbera d´Alba DOC "TERRA DEI CELTI" zeigt schon im Glas Feuer! Seine Farbe ist außergewöhnlich - rubinrot mit violett schillernden Reflexen. So intensiv wie die Farbe sind auch seine Aromen, geprägt von Brombeere, Kirsche und Pflaume, in die sich der Duft von saftig-grünem Laub mischt. Der Barbera d´Alba DOC "TERRA DEI CELTI" ist nach der 12-monatigen Reife in Holzfässern mit nachfolgender Flaschenreife ein rundum eleganter, harmonischer Wein mit ausgeglichener Säure und herrlich vollem Körper.

Die Rebsorte Barbera - ein Klassiker in der Anbauregion Piemont
Barbera gehört zu den berühmtesten und hochwertigsten italienischen Rotweinsorten. Sie wird heute fast überall in Italien angebaut, hat ihren Ursprung aber im Piemont. Weine wie der Barbera d´Alba DOC "TERRA DEI CELTI" passen darum natürlich besonders gut zu typisch italienischen Vorspeisen, aber auch zu würzigen Käsesorten. Seine Trinkreife erreicht dieser italienische Rotwein recht schnell, aber er ist auch bis zu 10 Jahren lagerfähig und gewinnt mit der Lagerung noch an Nuancen im Aroma.

Wein-Steckbrief Roberto Sarotto - Barbera d´Alba DOC Terra dei celti trocken 2017
Weinart
Rotwein
Geschmack / Zuckergehalt
trocken
Qualität
DOC
Rebsorte
Barbera
Anbauregion
Piemont
Herkunft
Italien
Jahrgang
2017
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
Jahrgang + 10 Jahre
Weinbergboden
grauer Tonboden
Ausbau
12 Monate in Holzfässern und mindestens 3 Monate auf der Flasche
Trinktemperatur
18 - 20 °C
Restsüße
3,3g/l
Säuregehalt
5,0 g/l
Vorhandener Alkoholgehalt
14,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Roberto Sarotto
Via Ronconnuovo 13
12050 Neviglie
Italien
Schmeckt nach

Würzig

Beerig

Eric Manz bringt mit der Rotwein Cuvée Black Hole einen tiefroten Wein auf den Markt, der die Rebsorten Merlot und Dornfelder auf harmonische Art vereint. In der Nase findet man dicht gepackt die Düfte von reifen Kirschen und Waldbeeren. Auf der Zunge überzeugt er durch seinen fruchtigen Charakter, der von einer ansprechenden Würze vollendet wird. Die Tanninstruktur fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein und gibt dem Wein ein spannendes Mundgefühl. Der Black Hole begeistert uns nicht nur mit seiner modernen Aufmachung sondern auch mit seinem einzigartigen Preis-/Genussverhältnis.

Die Trauben für den Manz Black Hole wurden selektiv von Hand gelesen und offen maischevergoren. Die Lagerung im Holzfass ergänzte den Wein um caramelartige Anklänge. Genießen Sie den Black Hole zu einem deftigen Wildgericht mit Preiselbeeren oder zu einer würzigen Käseplatte.

Das Weingut Manz gehört zur deutschen Weinelite und überzeugt mit zahlreichen Auszeichnungen, wie dem mittlerweile 17. Staatsehrenpreis, dem 16. Bundesehrenpreis und der DLG Prämierung Winzer des Jahres 2015/16. Die Weine teilt die Familie ein in die Segmente "Handwerk", "Leidenschaft" und "Faszination", um ihre eigene Qualitätspyramide zu erstellen. Gleichzeitig sind das auch die Schlagworte, die den Winzerbetrieb antreiben.

Wein-Steckbrief Weingut Manz - Rotwein Black Hole trocken 2017
Weinart
Rotwein
Geschmack / Zuckergehalt
trocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Rotweincuvée
Cuvée-Zusammensetzung
Dornfelder 50%, Merlot 50%
Anbauregion
Rheinhessen
Herkunft
Deutschland
Jahrgang
2017
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
10 Jahre
Weinbergboden
Tonmergel mit hohem Kalksteinanteil
Ausbau
im großen Holzfass
Speisenbegleiter
zu einem Wildgericht mit Preiselbeeren, kräftiger und gereifter Hartkäse
Trinktemperatur
16 - 18 °C
Restsüße
5,2 g/l
Säuregehalt
4,9 g/l
Vorhandener Alkoholgehalt
13 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Weingut Erich und Eric Manz GbR
Lettengasse 6
55278 Weinolsheim
Deutschland
Schmeckt nach

Fruchtig

Würzig

Keine Lust auf langweilige Chardonnays? Dann empfehlen wir Ihnen den Chardonnay Spätlese trocken vom pfälzischen Weinhaus Franz Hahn. Der harmonische Weißwein umspielt die Nase mit herrlichen, zartfruchtigen Aromen von Pfirsich, Ananas und Mandeln. Gut eingebundene Kaffee- und Röstnoten, eine feine Mineralik und ein äußerst langer Nachhall machen diesen Chardonnay zu einem vielseitigen Weißwein, der sich auf der sommerlichen Terrasse zu Speisen mit cremiger Soße oder auch gerne solo bei einem schönen Gespräch genießen lässt.

Außergewöhnliche Weine von einem außergewöhnlichen Weinhaus: Franz Hahn in Albersweiler
Das von Familie Hochdörffer geleitete Weinhaus Franz Hahn im pfälzischen Albersweiler ist definitiv kein gewöhnlicher Weinbetrieb: Das Weinhaus pflanzt die Reben, die es für die Produktion ihrer Weine nutzt, nämlich nicht selbst an, sondern bezieht sie von Weinbauern aus der Region. Dabei landen nur die besten Trauben im urigen Keller des Weinhauses. Dort werden sie mit viel Passion und Know-how zu edlen Tropfen wie dem Chardonnay Spätlese trocken weiterverarbeitet. Ein Hochgenuss für jeden Weinliebhaber!

Wein-Steckbrief -Weinhaus Franz Hahn - Chardonnay Spätlese trocken 2017
Weinart
Weißwein
Geschmack / Zuckergehalt
trocken
Qualität
Spätlese
Rebsorte
Chardonnay
Anbauregion
Pfalz
Herkunft
Deutschland
Jahrgang
2017
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
8 Jahre
Ausbau
im 225 Liter und 500 Liter Holzfass
Trinktemperatur
8 - 10 °C
Restsüße
5,8 g/l
Säuregehalt
5,6 g/l
Vorhandener Alkoholgehalt
13 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Weinhaus Franz Hahn GmbH & Co.KG
Kirchstr. 16-17
76857 Albersweiler
Deutschland
Schmeckt nach

Fruchtig

Beerig

Exotisch

Namensgeber für diesen Wein war Großvater Johannes Borell, genannt Jean. Diese leckere Cuvée zeigt eindrucksvoll eine markante Brombeer- Heidelbeer- und Cassisfrucht. Der Gaumen schmeckt einen bestens eingebundenen kaum spürbaren Holzeinsatz. Ein absolut harmonischer Wein dessen Tannine hervorragend die dezente Säure und famose Frucht der eingesetzten Rebsorten umspielen.

Seit Winzermeisterin Annette Borell 1990 den Weinbautechniker Thomas Diehl heiratete, wird das Weingut unter dem Namen Borell-Diehl geführt. In dieser Generation wurde es zu seiner heutigen Größe ausgebaut. Sohn Georg ist Techniker für Weinbau und Oenologie und zusammen mit Thomas der Kellermeister im Weingut. Georg Diehl konnte sich zuletzt 2019 den 3. Platz in der Gesamtwertung des großen Weinqualitätswettbewerb "Die junge Südpfalz" sichern. Das familiengeführte Weingut im pfälzischen Hainfeld zählt zu den aufstrebenden Weingütern in der Pfalz.

Wein-Steckbrief Weingut Borell-Diehl - Cuvée Jean Borell Rotwein trocken 2017
Weinart
Rotwein
Geschmack / Zuckergehalt
trocken
Qualität
QbA
Rebsorte
Rotweincuvée
Cuvée-Zusammensetzung
50% Cabernet Sauvignon, 45% Cavernet Dorsa, 5% Cabernet Mitos
Anbauregion
Pfalz
Herkunft
Deutschland
Jahrgang
2017
Trinkreife
ab sofort
Lagerfähigkeit
Jahrgang + 6 Jahre
Weinbergboden
Lehm
Ausbau
Barrique
Speisenbegleiter
zu gegrilltem und gebratenem roten Fleisch, zu Pasta und Pizza
Trinktemperatur
16 - 18 °C
Restsüße
5,3 g/l
Säuregehalt
5,3 g/l
Vorhandener Alkoholgehalt
13 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Weingut Borell-Diehl
Weinstraße 47
76835 Hainfeld
Deutschland
Schmeckt nach

Beerig

Würzig

Grand Cru auf Italienisch: Für den Trefilari Primitivo IGP Salento darf es nur das Beste vom Besten aus den Weinlagen Apuliens sein. Die Anforderungen an die Gewächse, die in der Kellerei Sampietrana zu diesem besonderen Primitivo ausgebaut werden, sind hoch. Ausgewählten Parzellen und strikte Selektion bei der Lese gewährleisten, dass der "Trefilari" Primitivo IGP Salento auch höchsten Ansprüchen gerecht wird. Er fällt nicht nur optisch durch sein Rubinrot mit schwarzvioletten Reflexen auf, sondern der außergewöhnliche Eindruck setzt sich in der Nase und am Gaumen fort. Hier treffen Blaubeeren, Johannisbeeren und Amarenakirschen aufeinander, in die sich ein würziger Hauch von Nelke mischt. Absolut elegant, vollmundig und überaus geschmeidig - ein Primitivo vom Feinsten!

Kellerei Sampietrana: Traditioneller Anbau & moderne Kellertechnik
Das Weingut und die Kellerei Cantina Sampietrana stehen für traditionelle Anbauweisen und einen dennoch modernen italienischen Weinstil. Autochthonen Rebsorten wie Primitivo, Negroamaro und Malvasia bringen auf den apulischen Hochebenen im trocken-heißen Klima beste Qualität hervor, aber auch international populäre Sorten wie Cabernet und Chardonnay fühlen sich wohl. Das Niveau des Trefilari Primitivo IGP Salento und anderer Weine der Cantina ist hoch.

Wein-Steckbrief Cantina Sampietrana - Trefilari Primitivo IGP Salento 2017
Weinart
Rotwein
Geschmack / Zuckergehalt
halbtrocken
Qualität
IGT
Rebsorte
Primitivo
Anbauregion
Apulien
Herkunft
Italien
Jahrgang
2017
Lagerfähigkeit
8 Jahre
Ausbau
im Edelstahl und Barrique
Trinktemperatur
16 - 18 °C
Restsüße
13,0 g/l
Säuregehalt
5,9 g/l
Vorhandener Alkoholgehalt
14,5 % Vol.
Allergene
Enthält Sulfite
Herstellerangaben
Cantina Social Sampietrana s.c.a.r.l.
Via Mare, 38
72027 San Pietro Vernotico
Italien
Schmeckt nach

Beerig


🍪 Cookie Einstellungen
Unser Shop nutzt Cookies, um Ihnen das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten.